Mann bittet Dortmunder um ein Bier – Bundespolizei im Einsatz

Dortmunder Hauptbahnhof

Eigentlich wollte ein Lüner am Dortmunder Hauptbahnhof nur ein Bier trinken. Doch als er einen Dortmunder um eine Flasche bat, stieß dieser in offenbar zu Boden. Der Mann wurde gesucht.

Dortmund

22.09.2020, 11:30 Uhr / Lesedauer: 1 min

Zu einer Körperverletzung ist es in der Nacht zu Dienstag (22.9.) am Dortmunder Hauptbahnhof gekommen, berichtet die Bundespolizei. Gegen 1 Uhr sei die Behörde über zwei Personen auf dem Vorplatz des Dortmunder Hauptbahnhofs informiert worden, die in einen gewalttätigen Streit geraten seien.

Gegenüber den Beamten habe ein 42-Jähriger Lüner angegeben, dass er einen 32-jährigen Dortmunder um eine Flasche Bier gebeten habe. Daraufhin soll der Dortmunder den Lüner zu Boden gestoßen haben, wobei dieser sich am Knie verletzt habe, berichtet die Bundespolizei weiter.

Mann von zwei Behörden gesucht

Die Beamten überprüften den 32-jährigen Rumänen daraufhin. Dabei habe sich herausgestellt, dass der stark alkoholisierte Mann mit zwei Aufenthaltsermittlungen von der Staatsanwaltschaft Dortmund und der Auslandsbehörde Stuttgart gesucht wurde.

Beide Behörden seien daraufhin über den Aufenthaltsort des Dortmunders informiert worden. Gegen ihn sei zudem ein Strafverfahren wegen Körperverletzung eingeleitet worden, heißt es.

Lesen Sie jetzt