Mann sticht auf eigene Frau ein

Motiv unklar

31.05.2007, 18:56 Uhr / Lesedauer: 1 min

Nur eine Notoperation konnte einer 42-jährigen Frau das Leben retten. Sie schwebte gestern immer noch in Lebensgefahr, ihr Zustand war aber stabil, so die Staatsanwaltschaft. Der eigene Ehemann gab zu, im Verlaufe eines Streites ein Messer gezückt und seine Frau einmal in den Bauch gestochen zu haben. Der Stich ist «offenbar mit großer Wucht» geführt worden, so Staatsanwalt Carsten Dombert. Der blutige Ehestreit geschah Mittwochabend gegen 23 Uhr an der Ecke Mallinckrodt-/Schützenstraße. Dort war das türkische Ehepaar zu Fuß unterwegs, etwa 200 m von der Wohnung entfernt. Genaue Angaben zum Motiv des Streites und zum Hergang machte der Mann nicht.

Lesen Sie jetzt