Martener Hellweg voll gesperrt - Es droht ein Verkehrschaos

hzUmleitung gesperrt

Wegen einer Störung der Wasserversorgung muss der Martener Hellweg auf unbestimmte Zeit gesperrt werden. Brisant: Der Hellweg ist die Umleitungsstrecke wegen einer anderen großen Sperrung.

Marten

, 08.09.2019, 13:46 Uhr / Lesedauer: 2 min

Die Martener müssen sich besonders im Berufsverkehr auf Staus und Wartezeiten gefasst machen: Nach der Schulte-Heuthaus-Straße ist jetzt auch der Martener Hellweg auf Höhe der Planetenfeldstraße vorerst gesperrt. Das vermeldet die DEW21.

Von der Planetenfeldstraße gibt es deswegen derzeit keine Möglichkeit, nach links in Richtung Marten zu fahren. Grund für die Vollsperrung ist eine Störung der Wasserversorgung in diesem Bereich, die am Sonntag aufgetreten ist.

„Um die Leitung reparieren zu können, musste diese freigelegt werden. Das hat für relativ große Baulöcher gesorgt. Außerdem ist die Fahrbahn unterspült. Deswegen muss die Straße in dem Bereich aus Sicherheitsgründen voll gesperrt werden“, erklärte Jana-Larissa Marx, Pressesprecherin der DEW21, die Gründe für die Vollsperrung auf Anfrage.

Martener Hellweg bleibt vorerst gesperrt

Da die Oberfläche der Fahrbahn erst ab Montag (9.9.) repariert wird, bleibt der Martener Hellweg in Höhe der Planetenfeldstraße vorerst gesperrt. „Wir können erst am Montag abschätzen, wie lange die Sperrung ungefähr dauert“, so die Pressesprecherin. Dafür werde es auch einen Termin mit der Straßenverkehrsbehörde geben, die sich um die Einrichtung möglicher Umleitungen kümmert.

Martener Hellweg voll gesperrt - Es droht ein Verkehrschaos

Die Umleitung der Schulte-Heuthaus-Straße über den Martener Hellweg ist nun auch gesperrt. © Stephan Schütze

Derzeit sind diese noch nicht eingerichtet - allerdings könnten sie gerade auf dem Martener Hellweg besonders nötig werden. Der Grund: Seit Ende Juni dient der Hellweg eigentlich als Umleitung für die Baustelle auf der Schulte-Heuthaus-Straße, direkt im Martener Ortskern.

Jetzt lesen

Dort finden derzeit umfangreiche Bauarbeiten statt. Die Fahrbahn soll auf etwa 400 Metern Länge eine neue Fahrbahndecke und eine neue Entwässerungseinrichtung bekommen. Zudem werden die Bushaltestelle und der Überweg auf Höhe der Schule behindertengerecht umgestaltet.

Umleitung fängt eigentlich die Vollsperrung auf

Für diese umfangreichen Baumaßnahmen ist eine Vollsperrung vonnöten, die normalerweise über die Umleitung über den Martener Hellweg aufgefangen wird. Auch mehrere Buslinien befahren derzeit diesen Weg. Das ist nun nicht möglich und könnte in Marten, insbesondere während des Berufsverkehrs, für ein Verkehrschaos sorgen.

Immerhin: Die Störung in der Wasserversorgung konnte nach wenigen Stunden behoben werden. Was der Grund für die Probleme war, ist unklar, sagt Jana-Larissa Marx: „Dazu können wir bisher noch keine Auskunft geben“, hieß es am Sonntag.

Lesen Sie jetzt