Von der Einbahnstraße zur Vollsperrung: Martener Straße wird gesperrt

Straßensperrung

Die Arbeiten an der Martener Straße sind fast abgeschlossen. Für den letzten Bauabschnitt muss sie jedoch gut zwei Tage lang voll gesperrt werden.

Marten

, 02.07.2020, 17:55 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Martener Straße bekommt Flüsterasphalt.

Die Martener Straße bekommt Flüsterasphalt. © (A) Uwe von Schirp

Am 6. April hatten die Arbeiten an der Martener Straße begonnen. Zwischen Steinhammerstraße und Diedrichstraße sollte der Vollausbau der Fahrbahn mit einer neuen Frostschutz- und Schottertragschicht erfolgen. Die Straße wurde für die Arbeiten zeitweise zur Einbahnstraße.

Ab Samstagnachmittag (4.7.) soll der Straßenabschnitt nun für das Aufbringen der „lärmoptimierten“ Asphaltschicht bis Montag (6.7) um 5 Uhr voll gesperrt werden. Der Verkehr wird über den Bärenbruch und die Germaniastraße in beide Fahrtrichtungen umgeleitet.

Umleitungsschilder werden aufgestellt. Die Erreichbarkeit der privaten Grundstücke durch Kraftfahrzeuge kann nicht gewährleistet werden. Die Anlieger werden gebeten, in der Umgebung zu parken. Feuerwehr und Rettungsdienste sind davon ausgenommen.

Einbahnstraßen-Regelung geht weiter

Nach den Arbeiten wird die Vollsperrung aufgehoben und die Einbahnstraßen-Regelung wieder eingerichtet, um die Restarbeiten durchzuführen. Voraussichtlich endet die gesamte Baumaßnahme in der Woche ab dem 6. Juli, heißt es in einer Pressemitteilung der Stadt. Die Gesamtkosten der Baumaßnahme betragen circa 650.000 Euro.

Fußgänger werden gebeten, während der restlichen Bauzeit nur die ausgewiesenen Fußgängerüberwege zu benutzen werden, da manche der verwendeten Baumaterialien die Schuhsohlen dauerhaft verschmutzen könnten.

Lesen Sie jetzt

Wie im Februar angekündigt, wird nun die Fahrbahndecke der Martener Straße erneuert. Autofahrer müssen ab Montag (6.4.) mit Umleitungen rechnen. Von Carolin West

Lesen Sie jetzt