Zumindest die Steine sind da, damit jetzt das erste Obergeschoss an der Heitkampstraße in Dortmund-Brechten gemauert werden kann. Bei anderen Materialen müssen Lisa König und Chris Kremer aber mit Lieferverzögerungen rechnen.
Zumindest die Steine sind da, damit jetzt das erste Obergeschoss an der Heitkampstraße in Brechten gemauert werden kann. Bei anderen Materialien müssen Lisa König und Chris Kremer aber mit Lieferverzögerungen rechnen. © Stephan Schütze
Hausbau in Dortmund (14)

Material knapp, Hausbau-Preise steigen: Warum Lisa und Chris (30) entspannt bleiben

Für Häuslebauer ist es gerade keine gute Zeit. Lieferengpässe und Preissteigerungen beschäftigen Lisa und Chris bei ihrem Hausbau – trotzdem sind sie aber noch entspannt. Das hat einen Grund.

Die Steine sind da, es wird das erste Obergeschoss gemauert. „An der Stelle haben wir also kein Problem mit der Materialbeschaffung“, sagt Bauherr Chris Kremer angesichts der aktuellen Lieferengpässe wegen des Kriegs in der Ukraine und der Corona-Lockdowns in China. Mit seiner Frau Lisa möchte er – so der bisherige Plan – noch in diesem Jahr in das eigene Häuschen an der Heitkampstraße in Brechten einziehen.

„Wir hoffen auf eine Entspannung der Lage“

„Der Festpreis hat sich bisher nicht verändert“

Über den Autor
Redakteur
Nach mehreren Stationen in Redaktionen rund um Dortmund bin ich seit dem 1. Juni 2015 in der Stadtredaktion Dortmund tätig. Als gebürtigem Dortmunder liegt mir die Stadt am Herzen. Hier interessieren mich nicht nur der Fußball, sondern auch die Kultur und die Wirtschaft. Seit dem 1. April 2020 arbeite ich in der Stadtredaktion als Wirtschaftsredakteur. In meiner Freizeit treibe ich gern Sport: Laufen, Mountainbike-Fahren, Tischtennis, Badminton. Außerdem bin ich Jazz-Fan, höre aber gerne auch Rockmusik (Springsteen, Clapton, Santana etc.).
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.