Eine Polizistin der Spurensicherung steht in einer Cannabis-Plantage. Dieses Foto ist nicht in Dortmund entstanden.
Eine Polizistin der Spurensicherung steht in einer Cannabis-Plantage. Dieses Foto ist nicht in Dortmund entstanden. © dpa (Symbolbild)
Landgericht

Mehr als 650 Cannabis-Pflanzen in Dortmunder Scheune angebaut

Schwere Vorwürfe erhebt die Staatsanwaltschaft gegen einen 41-jährigen Dortmunder. Vor Gericht geht es um die Frage, wo genau seine DNA-Spuren gefunden wurden.

Als die Polizei einen Scheunenkomplex in Derne im Sommer 2018 durchsuchte, stießen die Beamten im Dachgeschoss auf eine große Cannabis-Plantage. Mehr als 650 Pflanzen wuchsen dort unter künstlichem Licht. Eine komplette Ernte hätte rund 16 Kilo Marihuana ergeben, heißt es.

Nachweis des Verkaufs wird schwierig

Über den Autor

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.