Mehr Graben als Straße: „Auf dem Feldgraben“ macht ihrem Namen alle Ehre

hzKaputte Straße in Wickede

Jeder Stadtteil hat Straßen in extrem schlechtem Zustand. In Wickede könnte die Straße „Auf dem Feldgraben“ am schlimmsten dran sein.

Wickede

, 16.01.2020, 06:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Mit dem Kopf schütteln muss Jürgen Ritter (80), wenn er auf die Straße „Auf dem Feldgraben“ blickt. „Das ist eine verdammte Schlaglochpiste“, schimpft der Senior, der an der benachbarten Freiheitsstraße wohnt. Diese befindet sich in einem guten Zustand. Doch muss er, wenn er zum Dollersweg will, den holprigen und auch riskanten Weg über die Huckel, Verwerfungen und Risse des Feldgrabens nehmen. „Hier mit dem Fahrrad unterwegs zu sein ist lebensgefährlich“, urteilt er.

Die Reparatur wird nicht lange halten

Mindestens zehn Zentimeter tief seien zwei bis drei Schlaglöcher gewesen. Zwar habe die Stadt die Löcher vor einigen Wochen zugeschüttet, doch sei dies immer nur eine provisorische Reparatur. „Wenn der nächste Frost kommt, geht das alles wieder auf.“ Zusätzlich zu den Schäden auf der Fahrbahn habe sich auch noch der Bürgersteig abgesenkt.

Mehr Graben als Straße: „Auf dem Feldgraben“ macht ihrem Namen alle Ehre

Ein Bild mit Symbolcharakter: Ziemlich schräg ist der Zustand der Straße "Auf dem Feldgraben". © Uwe Brodersen

Die Autofahrer hätten keine Chance, den extremen Huckeln auszuweichen, da auf der westlichen Seite der Straße „Auf dem Feldgraben“ ordnungsgemäß geparkt werde. So eine ramponierte Fahrbahn erhöhe natürlich den Verschleiß am Auto, gibt Jürgen Ritter zu bedenken.

Während des Ortstermins fuhr jedes vorbeikommende Auto mit sehr gemäßigter Geschwindigkeit über die Huckelpiste. „Auf dem Feldgraben“ gilt Tempo 30, doch Schrittgeschwindigkeit ist besser für das Fahrgestell.

In passablem Zustand ist die Straße „Auf dem Feldgraben“ nur im Abschnitt zwischen der Freiheits- und der Meylantstraße. Auffällig ist ein glattes Fahrbahnstück des Feldgrabens an der Einmündung zur Freiheitsstraße.

Da seien Gas- und Abwasserleitungen verlegt worden, erzählt der Anwohner. „Wir hatten die Hoffnung, dass sich eine weitere Sanierung der Fahrbahndecke anschließen würde, das war aber leider nicht so.“

Mehr Graben als Straße: „Auf dem Feldgraben“ macht ihrem Namen alle Ehre

Nach einem schönen glatten Stück Asphalt im Bereich der Einmündung zur Freiheitsstraße geht die Straße "Auf dem Feldgraben" wieder in ihren tristen Zustand über. © Uwe Brodersen

Er könne sich nicht daran erinnern, dass die Straße „Auf dem Feldgraben“ jemals in einem guten Zustand gewesen ist, bekundet Jürgen Ritter, der seit 1969 in diesem Bereich wohnt. Doch immerhin habe die Straße früher noch besser ausgesehen als jetzt. Der Anwohner wünscht sich eine grundlegende Sanierung des Feldgrabens.

Kein Geld und keine Planungskapazitäten für „Auf dem Feldgraveb“ 2020

Eine solche Grunderneuerung sei derzeit nicht geplant, teilt Stadtsprecher Christian Schön auf Anfrage dieser Redaktion mit. Für 2020 seien die Planungskapazitäten und Haushaltsmittel bereits gebunden. Sollten Kapazitäten frei werden, werde eine Fahrbahnerneuerung in Abschnitten geprüft. Die Verkehrssicherheit sei gewährleistet.

Tiefbauamtsleiterin Sylvia Uehlendahl erläutert, dass alle Dortmunder Straßen regelmäßig auf mögliche Schäden wie Schlaglöcher überprüft und diese dann beseitigt würden. Für die Straße „Auf dem Feldgraben“ gebe es aktuell keine solche Schadensmitteilung.

Lesen Sie jetzt