Der Labradoodle Milo „quietscht“ gerne

hzMein liebstes Haustier

Er kuschelt gerne und er liebt es zu schwimmen: Der Hybridhund Milo lebt seit einiger Zeit in Lichtendorf. Sein Frauchen Luisa Kruck liebt vor allem die Augen des Labradoodles.

von Tobias Weskamp

Lichtendorf

, 17.08.2019, 12:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Der zweijährige Labradoodle Milo lebt bei Luisa Kruck (21) und ihrer Familie seit er ein Welpe ist. Besonders gerne kuschelt er. „Er kommt immer und legt sich auf die Beine“, freut sich sein Frauchen. Labradoodle sind Kreuzungen zwischen Labrador Retriever und Großpudel.

Der Labradoodle Milo „quietscht“ gerne

Milo ganz cool mit Sonnenbrille. © Luisa Kruck

Schon seit vielen Jahren wollte Luisa Kruck einen Hund haben. Schließlich erlaubten es die Eltern. „Wir haben dann nach einem Labradoodle geschaut“, erzählt sie. Diese Rasse ist für Erstbesitzer gut, da die Hunde einfach zu handhaben sind. „Und meine beste Freundin ist eigentlich auf Hunde allergisch, aber auf Milo nicht“, freut sie sich.

Der Labradoodle Milo „quietscht“ gerne

Milo ist gerne draußen. © Luisa Kruck

Milo liebt es zu schwimmen. „Das macht er öfter in der Ruhr“, so sein Frauchen. Wenn die Familie in den Urlaub fährt, geht es daher öfter ans Meer. „Duschen mag er dagegen nicht.“ Milo ist zudem ein leidenschaftlicher BVB-Fan und trägt regelmäßig ein entsprechendes Tuch.

„Teddy“ ist Milos bester Freund

Milos bester tierischer Freund ist der Golden Doodle Teddy. „Er heißt so, weil er wie ein Teddy aussieht“, erklärt Luisa Kruck. Besonders schön an Milo findet sie seine Augen. „Als Welpe waren sie grün, jetzt sind sie bernsteinfarben.“

Milo hat sehr viele Spielzeuge. Besonders liebt er alles was quietscht. „Er nimmt es dann ins Maul, quietscht damit und schaut uns an, als hätte er was gesagt“, beschreibt Luisa Kruck amüsiert.

Der Labradoodle Milo „quietscht“ gerne

Milo gibt auch "fünf". © Luisa Kruck

HAUSTIER-SERIE

STELLEN SIE UNS IHR HAUSTIER VOR Haben Sie auch ein Haustier? Dann melden Sie sich bei uns! In den nächsten Wochen möchten wir gerne weitere Haustiere aus Dortmund vorstellen. Haben Sie auch einen Hund? Oder eine Katze, einen Vogel, ein Pferd, eine Schildkröte oder ein Kaninchen? Wenn ja, dann melden Sie sich bei uns. Dann erzählen wir auch die Geschichte von Ihrem Haustier, egal ob mit Fell, Federn oder Panzer. Wenn Sie möchten, besuchen wir Sie und Ihr Haustier zu Hause, unterhalten uns mit Ihnen und machen ein Foto. Oder Sie schicken uns ein Foto, ein paar Zeilen von Ihrem Tier und wir rufen Sie an! Schicken Sie Ihre Mail bitte an diese Adresse: do-sued@ruhrnachrichten.de
Schlagworte:
Lesen Sie jetzt