Menues zum Wohlfühl-Preis

Eine komplett runde Sache für Genießer nimmt Fahrt auf: Im Februar und März dreht sich in Dortmund erstmals das "Menue-Karussell." 28 Restaurants bitten zu Tisch.

11.01.2008, 18:56 Uhr / Lesedauer: 2 min

Menues zum Wohlfühl-Preis

<p>Die Macher des Menue-Karussells: (v. l.) Herwig Niggemann, Heinz Overkamp und Wolfram Kiwit. Foto Kreklau</p>

Sie bieten ein tolles Angebot für alle, die sich viel aus guter Küche machen: ein attraktives Vier-Gang-Menue inklusive der begleitenden Weine und Getränke zu einem Preis, der so schmackhaft kalkuliert wurde (maximal 45 Euro), dass eigentlich kein Weg an den Restaurants vorbei führen kann.

Hinter der Idee steckt ein kreatives Trio: Herwig Niggemann, Chef des alt eingesessenen Familienunternehmens Niggemann Food Frischemarkt in Bochum, Heinz Overkamp, Kreisvorsitzender des Hotel- und Gaststättenverbandes sowie Kopf des Traditionshauses Overkamp, und Wolfram Kiwit, Chefredakteur der Ruhr Nachrichten. Was sich in Bochum bereits seit zwei Jahren erfolgreich dreht, soll auch in Dortmund auf Touren kommen.

Idee keimte in Bochum

Herwig Niggemann, dessen Unternehmen bei Kennern auch gerne "Rungis des Ruhrgebiets" genannt wird, in Anlehnung an den feinen Großmarkt von Paris, will für die Gastronomie der Region werben. Am Beispiel von Bochum ist ihm dies längst gelungen: Dort wurden über das Menue-Karussell im ersten Jahr 5400 Menüs serviert, 2007, im zweiten Jahr, waren es schon über 10 000. Immer mehr Genießer fahren auf die Idee ab und steigen ein in das Verwöhnprogramm.

Eine kleine Broschüre, die den Gästen in den teilnehmenden Restaurants überreicht wird, stellt die Häuser und ihre Menues zum Festpreis vor. Den Gästen begegnen dort auch die Chefköche auf freundlichen Portrait-Fotos. Bleibt nur noch das Auswählen, Reservieren und Vorbeikommen - mit Freunden oder der Familie zu einem ganz besonderen Essen. Wie gesagt, im Februar geht's los. Eine besondere Idee ist dabei der Geschenkgutschein, den man in den Restaurants erwerben kann oder über den heißen Draht: Tel. 0234 / 90 37-200. In den kommenden sieben Wochen stellen wir alle teilnehmenden Betriebe vor und - das sei schon jetzt verraten - RN-Leser können sich jedes Mal auf eine Verlosung freuen.

Das Karussell treiben folgende 28 Restaurants (zwei davon im nahen Herdecke, eines in Schwerte) an: Alter Bahnhof, Altes Gasthaus Grube, Bonsmann's Hof (Herdecke), Cava, Dieckmann's, Dimberger, Eisenbarth, Gasthaus Wüstefeld, Haus Rodenberg, Haus Suberg, Hövel's, Holzknecht, Hotel Drees, Hotel Lennhof, Jägerheim, Kerzan's, La cuisine d'art manger, Linneweber (Schwerte), Ledendecker, Overkamp, Palmgarden, Park Inn, Restaurant Löffel, Rosenterrassen, Stravinski, Tante Amanda, Wittekindshof und Zweibrücker Hof (Herdecke). bö

Lesen Sie jetzt
Halterner Zeitung Weg an den Westfalenhallen

Im Namen von 8000 Dortmundern: 33 Organisationen fordern Erhalt der Abkürzung zum BVB-Stadion