Mieterwechsel in der ehemaligen Grundschule am Werzenkamp

hzWerkhof zieht aus

Sorgen um den Fortbestand der alten Grundschule machten sich einige Anwohner, als sie dort Aktivitäten beobachteten, die nach einem Auszug aussahen. Auszug stimmt, das Haus aber bleibt.

Grevel

, 06.10.2020, 20:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Als einige Greveler neulich beobachteten, wie Möbel und anderes Interieur aus dem Gebäude der ehemaligen Grundschule am Werzenkamp getragen wurden, fragten sie sich besorgt:

„Was passiert hier? Wird die Schule etwa abgerissen?“ Letzteres wäre für sie keine schöne Vorstellung, denn sie sind in diesem Haus zur Schule gegangen und verbinden damit Kindheitserinnerungen.

Jetzt lesen

„Nein“, antwortet Stadtsprecher Christian Schön, „das Gebäude wird durch den Fachbereich Liegenschaften vermietet. Es bestehen mehrere Mietverhältnisse. Einer der Mieter (Werkhof) hat zum Jahresende gekündigt. Es gibt aber bereits Mietinteressenten.“

Gerüchte kursieren in Grevel

Wer das neben zwei privaten Mietern ist, die dort wohnen, ist noch unklar. Gerüchte besagen, dass es ein islamischer Kulturverein ist, andere Gerüchte wiederum deuten darauf hin, dass dieser Verein nicht mehr interessiert ist.

Jetzt lesen

Werkhof-Standortleiterin Christina Groth bestätigt die Kündigung des Mietvertrages zum Jahresende. Die Gründe seien finanzieller Natur. Sie brauche die Räume am Werzenkamp nicht unbedingt. Der Werkhof, der sich unter anderem um benachteiligte Jugendliche kümmert, komme mit dem Platzangebot an der Derner Straße 540 und in der Gärtnerei, die sich ebenfalls am Werzenkamp befindet, aus.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt