Minister im Küchenkittel

Schön war's, voll war's und lecker war's - am Mittwochabend im Harenberg City Center (HCC).

22.11.2007 / Lesedauer: 2 min

Das fanden auch NRW-Verkehrsminister Oliver Wittke (Foto) diesmal in Koch-Uniform, WDR-Moderator Manni Breuckmann, die in Ehren ergrauten, inzwischen Golf spielenden Fußballcracks Rüdiger Abramczik, Yves Eigenrauch, Erdal Keser, zahllose Ex-Vfl-Bochumer, RTL-Formel-Eins-Moderator Heiko Wasser und und und.

Gut 200 Gäste vergnügten sich hoch über Dortmunds Dächern, in der 18. Etage des HCC beim großen Jahres-Abschluss-Kochen des FC Ruhrgebiet, dieser inzwischen legendären Köche-Elf aus dem Revier.

Für Dortmund gingen am Mittwochabend die Top-Köche Michael Zeisig mit seinem Sous-Chef Oliver Isphording (Dieckmann's) und natürlich Jürgen Greinus, als HCC-Gastro-Chef sogar mit Heimrecht, an den Start.

Für den stolzen Preis von 100 Euro gab's ordentlich was auf die Gabel, nicht weniger als zwölf köstliche Gänge und begleitende Weine. Rund 1500 Euro fließen der Help and Hope-Stiftung zu. Sie unterstützt auch das Arche-Kinderhaus in Dortmund. Für den absoluten Höhepunkt unter den 13 Köchen hielt Jürgen Greinus die Kreation seines Kollegen, dem Ein-Sterne-Koch Björn Freitag vom "Goldenen Anker" in Dorstfeld. Der garte ein butterweiches Hirschfilet im Vakuum-Beutel bei 55 Grad zwei Stunden lang und briet es anschließend kurz in Alba-Öl und würzte das Filet mit gestoßenem Pfeffer.

Bis nach eins in der Nacht dauerte die große Sause. Zum Schluss dürften auch Oliver Keymis, Vizepräsident des Landtags, und Dr. Oliver Scheydt, Geschäftsführer Ruhr 2010, ganz sicher gewusst haben, dass sich eine Reise nach Dortmund immer lohnt. bö

Minister im Küchenkittel

<p>Thomas Friedrich und Torsten Bungert bedienen Alexander Großer und Nicole Safarpour (v. l.). (2) Grindau</p>

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt