Leben wie im Mittelalter: Feuerspucker, Ritter und Gespenster bevölkern Dorstfeld

Ferienspiele

Die diesjährigen Dorstfelder Ferienspiele stehen ganz im Zeichen des Mittelalters: Vom 13. bis 23. August dreht sich das Zeitrad um tausend Jahre zurück. Es gibt eine neue Attraktion.

Dorstfeld

, 02.07.2019, 17:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Leben wie im Mittelalter: Feuerspucker, Ritter und Gespenster bevölkern Dorstfeld

Die Dorstfelder Ferienspiele hatten auch im letzten Jahr viele Besucher. © © Schaper

„Ritter, Schlösser, Burgen - Leben wie im Mittelalter.“ So heißt das Motto der Ferienspiele, die in den letzten zwei Wochen der Sommerferien im Schulte-Witten-Park stattfinden. Ausrichter sind das Jugendamt, der CVJM und der Ferienspielverein.

Tanz und Theater, Spielen und Basteln gehören zum Angebot dazu. Gespenster, Spinnen, Hexen und Fledermäuse sollen ebenso gebastelt werden wie Kronen, mit der sich die jungen Besucher in Königinnen und Könige verwandeln können.

Baumklettern und eine Riesen-Hüpfburg

Am Montag (12. August) um 11 Uhr eröffnet der Vorsitzende des Jugendausschusses Friedhelm Sohn zusammen mit dem Bezirksbürgermeister Ralf Stoltze und vielen Gästen das Fest auf der Bühne am Teich. „Und danach geht es los mit dem Tanz der Ferienspiele und dem täglichen selbst einstudierten Theaterstück der CVJM-Gruppe“, kündigen die Veranstalter an.

Attraktion ist die neue 32 Meter lange Riesen-Hüpfburg, die zweimal im Park aufgebaut wird. Zusätzlich gibt es an einigen Tagen wieder das Baumklettern. Und bei heißem Wetter wird natürlich wieder die große gelbe Wasserrutsche aufgebaut.

Mittelalterliche Stände, Turniere und Ritterspiele finden ebenfalls statt. Die Gäste können Schwertkämpfe ausfechten, sich im Bogenschießen und dem Stiefelweitwurf üben.

Die Ferienspiele finden immer montags bis freitags von 11 bis 16 Uhr statt.

Lesen Sie jetzt