Mofafahrer schwer verletzt

LICHTENDORF Bei einem Unfall in Lichtendorf ist am Dienstagabend ein Mofafahrer gestürzt. Der 42-Jährige erlitt schwere Kopfverletzungen und ist bislang nicht ansprechbar. Für die Polizei ist deshalb noch völlig unklar, wie es zu dem Unfall kommen konnte.

von Von Andreas Wegener

, 28.11.2007 / Lesedauer: 2 min

Gegen 20.50 Uhr alarmierte ein Zeuge die Polizei. Auf der Römerstraße stellten die Beamten fest, dass der 42-Jährige offenbar in Richtung Schwerte unterwegs war, als er in Höhe der Hausnummer 35 nach links auf die Mittelinsel kam, gegen ein Verkehrszeichen prallte und auf die Fahrbahn stürzte.

Ein Fahrfehler oder die Folge eines Zusammenstoßes? Die Ermittler tappen noch im Dunkeln. Der Zeuge gab an, vom einem unbekannten  LKW-Fahrer auf den Unfall aufmerksam gemacht worden zu sein. Danach verschwand der Mann, der angeblich für ein Bauunternehmen aus Dienstlaken unterwegs war.

Die Polizei bittet den LKW-Fahrer und weitere Zeugen dringend, sich zu melden. Hinweise unter Tel. (0231) 1 32 31 21.

Lesen Sie jetzt