Mozart trifft Zulu-Musik

Kultur "umsonst und draußen" und ganz international heißt es vom 14. bis 16. August wieder auf dem Friedensplatz.

07.07.2009, 17:16 Uhr / Lesedauer: 1 min

Mozart trifft Zulu-Musik

<p>Die schusseligen Kellner von "Joe Sature & ses joyeux Osselets" sorgten 2008 für Lacher. Archiv Menne</p>

Das 16. Micro!Festival zieht mit ebenso vielen außergewöhnlichen Künstlerensembles, unter anderem aus Afrika, Südamerika, Russland, China und aus Europa das Publikum in seinen Bann.

Am Freitag eröffnet um 17 Uhr das deutsch-türkische Ensemble Derya das Festival. "Weltmusik alla turca" nennen die acht Musiker ihren Sound. Mit "Comedy & Plates" wollen dann Ronnie und Pierre alias Klirr Deluxe die Zuschauer zum Lachen und Staunen bringen.

Der Samstag beginnt um 16 Uhr mit der russischen Sängerin Bielka, ab 18 Uhr zieht die KinderKulturKarawane mit der GRUPO IACA aus Brasilien über den Friedensplatz.

Um 22 Uhr öffnet sich auf dem Friedensplatz die "Büchse der Pandora". Zwölf Schauspieler und Tänzer des Artristras Teatre aus Spanien entführen uns in eine beeindruckende mythische Welt aus Musik, Tanz und Kunst.

Den Sonntag eröffnet um 16 Uhr das Theater Töffte. Ab 19 Uhr heißt es: "Isséo: Hisst die Segel". Unter diesem Motto schwingen sich Ingrid Swaelens und Régis Leroy als Compagnie du Mirador in einem atemberaubenden "Pas de Deux" in die Lüfte der Akrobatik.

Schließlich lässt "MoZuluArt" aus Südafrika das dreitägige Festiva mit Musik der afrikanischen Zulu und von Mozart (!) ausklingen.

Lesen Sie jetzt