Musikschule Dortmund öffnet wieder – mit Regeln und Einschränkungen

Corona-Einschränkungen

Die Musikschule der Stadt Dortmund kehrt zum Präsenzunterricht zurück. Ab Montag dürfen Schüler wieder ins Gebäude – unter bestimmten Bedingungen. Auch zu Jekits gibt es eine Entscheidung.

Dortmund

, 06.11.2020, 13:29 Uhr / Lesedauer: 1 min
Mit Abstand und Maske, aber im selben Raum – das ist auch an der Dortmunder Musikschule ab Montag wieder möglich im Unterricht.

Mit Abstand und Maske, aber im selben Raum – das ist auch an der Dortmunder Musikschule ab Montag wieder möglich. © picture alliance/dpa

Die Schulen bleiben offen, die Musikschulen dürfen keinen Präsenzunterricht anbieten. So stand es in der Corona-Verordnung des Landes NRW, die seit Montag, 2. November, galt.

Am Mittwoch dann: alles wieder anders. Musikschulen dürfen doch öffnen, hieß es in der überarbeiteten Version.

So stellte sich auch für die Stadt Dortmund die Frage: Wollen wir das? Die Antwort: Ja, mit Einschränkungen. „Auch in Dortmund wird die Musikschule den Unterricht ab Montag wieder aufnehmen“, erklärte Stadtsprecherin Katrin Pinetzki auf Anfrage.

Jetzt lesen

Einzelunterricht findet statt, Jekits auch wieder

Allerdings, so Pinetzki weiter, geschehe das „unter Corona-Bedingungen und im eingeschränkten Betrieb“. Der Einzelunterricht, der in dieser Woche nur digital stattfinden konnte, geschieht wieder in der Schule – wenn alle Beteiligten das so wollen und niemand krank oder in Quarantäne ist.

Auch die Kooperationen der Musikschule mit den Grund- und weiterführenden Schulen gehen weiter, wie etwa der Jekits-Unterricht an den Grundschulen.

Keine Proben für Chöre und Orchester

„Es wird jedoch keine Veranstaltungen geben, ebenso keine Ensemble-, Chor- und Orchesterproben“, stellt die Stadtsprecherin klar: „Außerdem geht die Musikschule noch nicht wieder in die Kitas und wird auch die Angebote für die Kleinsten (Elementare Musikpädagogik) vorerst noch aussetzen.“

Im Unterricht gilt Maskenpflicht für alle Schüler und Lehrer. Zudem gibt es im Gebäude weiterhin eine Einbahnstraßen-Regelung, um Begegnungen zu minimieren.

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt