Nach lautem Knall in der Nordstadt: Polizei nimmt Auto-Aufbrecher fest

Diebstahl

Die Polizei hat am Wochenende zwei mutmaßliche Auto-Aufbrecher in der Nordstadt festgenommen. Dem ganzen war ein lauter Knall vorausgegangen, der eine Zeugin auf die Tat aufmerksam machte.

Nordstadt

28.12.2020, 12:17 Uhr / Lesedauer: 1 min

Zwei mutmaßliche Auto-Aufbrecher sind in der Nacht zu Sonntag (27.12.) von der Polizei in der Dortmunder Nordstadt festgenommen worden. Laut einer Mitteilung der Polizei hatte sich eine Frau nach einem lauten Knall bei dieser gemeldet.

Die aufmerksame Zeugin sei gegen 3.05 Uhr durch den verdächtigen Knall auf die Tat in der Goethestraße aufmerksam geworden. Daraufhin habe sie beobachten können, wie ein unbekannter Mann durch die eingeschlagene Heckscheibe eines Sprinters Gegenstände an einen zweiten Mann herausreichte.

Jetzt lesen

Anschließend beobachtete sie noch, wie die beiden Männer mit aus dem Auto entwendeten Werkzeugkoffern in der Hand über die Bachstraße in Richtung Süden flüchteten, heißt es. Doch weit kamen sie nicht, denn im Bereich Bach-/Haydnstraße seien die Männer von den eintreffenden Polizisten festgenommen worden.

Tatbeute sichergestellt

Bei den Männern handelte es sich laut Polizei um einen 44-jährigen Bochumer und einen 41-Jährigen ohne festen Wohnsitz – sie seien zunächst in Polizeigewahrsam genommen worden. Die Tatbeute sei sichergestellt worden.

Besondere Gründe für eine Untersuchungshaft lagen laut Polizei nicht vor. Die beiden erwarte nun ein Strafverfahren wegen des besonders schweren Diebstahls aus Kraftfahrzeugen.

Lesen Sie jetzt