Udo Janke blickt von seiner Terrasse auf das verwilderte Grundstück des verfallenen Nachbarhauses. Es ist ein beliebter Unterschlupf für Obdachlose. Am Samstag wurde die bereits stark verweste Leiche eines Mannes in dem Haus gefunden. © Thomas Thiel
Ekel-Haus

Nach Leichenfund in der Nordstadt: „Die Ratten tanzten auf der Terrasse“

In einem unbewohnten Haus in der Nordstadt ist am Samstag die Leiche eines Mannes gefunden worden. Nachbarn berichten von entsetzlichen Zuständen - einer erhebt Vorwürfe gegen die Behörden.

Sein ganzes Leben schon wohnt Udo Janke an der Johanna-Melzer-Straße. Der 85-jährige Nordstädter hat sich hier, nur wenige Meter von der Schützenstraße entfernt, zusammen mit seiner Frau ein gemütliches Zuhause geschaffen, inklusive großer Terrasse im grünen Innenhof. Eine Oase in der Großstadtwüste.

Müll im Garten, Ratten auf der Terrasse

Sorgen um Statik, lose Fassadenteile

Über den Autor
Redakteur
1984 geboren, schreibe ich mich seit 2009 durch die verschiedenen Redaktionen von Lensing Media. Seit 2013 bin ich in der Lokalredaktion Dortmund, was meiner Vorliebe zu Schwarzgelb entgegenkommt. Daneben pflege ich meine Schwächen für Stadtgeschichte (einmal Historiker, immer Historiker), schöne Texte und Tresengespräche.
Zur Autorenseite
Thomas Thiel

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.