Die letzte Metzgerei in Mengede: Carl Beermann hat eine gute Nachricht für seine Kunden

hzFleischerei Beermann

Der Metzger Carl Beermann hat die Mengeder jahrzehntelang mit frischen Fleisch- und Wurstwaren versorgt. Vor dem Aus seines Unternehmens erweist er dem Ortsteil nun einen letzten Dienst.

Mengede

, 06.12.2019, 18:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Natürlich musste niemand in Mengede fürchten, zu verhungern. Die Supermärkte von Rewe und Aldi bieten genug Lebensmittel inklusive Fleisch für alle an. Trotzdem war die Ankündigung der Fleischerei Beermann, die Filiale an der Siegburgstraße Ende Dezember zu schließen, eine traurige Nachricht. Beermann ist schließlich die letzte Fleischerei in Mengede.

Inhaber Carl Beermann hatte zunächst einen Nachfolger im eigenen Betrieb angelernt. Der war aber abgesprungen und Beermann sah sich gezwungen, sein Unternehmen aufzulösen.

Bis zuletzt einen Nachfolger gesucht

Der Waltroper Unternehmer wollte die Mengeder aber nicht ohne Weiteres im Stich lassen. Und auch seinem Vermieter, Dieter Kunkel, tat der Verlust der letzten Fleischerei weh: „Ein Ort wie Mengede braucht einen Metzger“.

Jetzt konnten die beiden überraschend doch noch einen Erfolg vermelden. Sie haben einen Nachfolger gefunden. Es wird nicht nur keinen Leerstand in dem Ladenlokal geben, es wird sogar eine neue Fleischerei einziehen.

Täglich kesselfrische Fleischwurst

Die Metzgerei Dilchert aus Herne wird in Mengede ihre zehnte Filiale (die vierte in Dortmund) eröffnen. Das Unternehmen hat nach eigenen Angaben rund 100 Mitarbeiter und verspricht täglich kesselfrische Fleischwurst.

Jetzt lesen

Auf die Fragen, wann die Filiale eröffnet wird und ob die Mengeder Beermann-Mitarbeiter übernommen werden, konnte Dilchert noch keine Antworten liefern.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt