Neuer Überweg ersetzt Trampelpfad an der Stockholmer Allee

Stockholmer Allee

An der Stockholmer Allee in Schüren ist ein neuer, offizieller Überweg entstanden. Schon vor dem Bau nutzen ihn Spaziergänger – als Trampelpfad.

von Alexandra Wachelau

Schüren

, 10.02.2020, 14:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Neuer Überweg ersetzt Trampelpfad an der Stockholmer Allee

Wo früher Trampelpfade waren, ist jetzt ein Übergang: Die Stockholmer Allee und Freie-Vogel-Straße kann nun problemlos überquert werden. © Die Grünen

Die Bezirksvertretung Aplerbeck hat für den nordöstlichen Bereich der Stockholmer Allee den Bau einer barrierefreien Überquerung ermöglicht. Der Fußgängerüberweg wurde zwischen der ADAC-Geschäftsstelle an der Freie-Vogel-Straße 393 und dem „Holiday Inn“-Hotel gebaut.

Jetzt lesen

Laut der Grünen-Fraktion profitieren vor allem Eltern mit Kinderwagen, Senioren, Radfahrer und körperlich eingeschränkte Personen mit Rollator oder Rollstuhl von dem neuen Übergang.

Der erste Antrag der Grünen wurde im Januar 2018 gestellt, Anfang 2020 wurde der Übergang fertiggestellt.

Trampelpfade zeigten die Abkürzung an

Ursprünglich wurde diese Stelle der Straße als Abkürzung benutzt. Auf den Grünstreifen zu beiden Seiten des jetzigen Übergangs verliefen Trampelpfade.

Neuer Überweg ersetzt Trampelpfad an der Stockholmer Allee

Die Trampelpfade waren eine beliebte Abkürzung. © Die Grünen

Spaziergänger zwischen Stockholmer Allee, Freie-Vogel-Straße und Schürener Feld liefen häufig über die Grünstreifen, um nicht den entfernteren Überweg an der Kreuzung Freie-Vogel-Straße und Stockholmer Allee nutzen zu müssen.

Jetzt lesen

Nun wurden die Grünstreifen zu beiden Seiten entfernt und die Bordsteine abgesenkt. Laut der Bezirksvertretung wird dieser Übergang dem Zielkonzept des „Masterplan Mobilität 2030“ gerecht.

Die Förderung des Fuß- und Radverkehrs und die Weiterentwicklung Dortmunds als „Stadt der kurzen Wege“ wurde in dem Konzept als wesentliches Ziel benannt.

Lesen Sie jetzt