Nicole Sasse peilt den Hattrick an

Zum zweiten Mal wurde die junge Asselner Trampolin-Turnerin LTV-Pokalsiegerin

23.05.2007 / Lesedauer: 2 min

Asseln Im letzten Jahr war Nicole noch die «Kleine» im Westfalenteam der 9- bis 11-Jährigen und wurde zusammen mit ihrer großen Schwester Kristin Deutsche-Mannschafts-Mini-Meisterin. In diesem Jahr gab es eine ganz neue junge Mannschaft. Nicole stieg auf zur Leistungsträgerin und wurde sogar dritte in der Einzelwertung. Zusammen mit Wiebke Laukel vom TuS-Fellinghausen, Santina Wübbelmann von der TG Münster und Lea Sebetowski vom SV Brackwede schaffte Nicole nun schon zum zweiten Mal diesen tollen Erfolg. Westfalen siegte klar mit 220,4 Punkten vor Niedersachsen (214,8 Punkte) und dem Rheinland (213,2 Punkten). Im nächsten Jahr könnte Nicole sogar den Hattrick schaffen und mit drei Mannschaftserfolgen ein bischen Geschichte schreiben. Für Vereinskameradin Pia Kolloch war die Nominierung als Ersatzspringerin schon ein toller Erfolg. Wenn sie so weiter macht, kommt sie im nächsten Jahr bestimmt zum Einsatz. Bei den rheinisch-westfälischen Mannschafts-Meisterschaften im Trampolinturnen ging der TV Asseln in Bergisch-Gladbach mit zwei Mannschaften an den Start. In der Gruppe der Schülerrinnen Jg. 93-95 belegte das TVA-Team mit Mandy Lauritsch, Laura Menze, Kristin und Nicole Sasse nach dem Vorkampf einen guten dritten Platz. Unter den strengen Augen der Kampfrichter mussten sie jedoch im Finale die Mannschaft vom Kempener TV (233,2 P.) noch auf den 2. Platz vorbeiziehen lassen und belegten nicht ganz zufrieden hinter der Mannschaft vom TV Winterhagen (277,0 P.) den 4. Platz mit 226,4 Punkten. Der SV Brackwede gewann mit 245,8 P. souverän in diesem starken Teilnehmerfeld. Bei den Minis (Jg. 96 und jünger) wurde die Mannschaft vom TV Asseln im letzten Jahr NRW-Mannschaftsmeister im Trampolinturnen. Die neu zusammengestellte Mannschaft mit Saskia Cyrus, Pia Kolloch, Jana Reker und Sina Schmidt konnte den Erfolg nicht wiederholen. Sie scheiterte knapp an der Finalteilnahme und belegte mit 128,8 Punkten einen leistungsgerechten 7. Platz. Saskia und Sina nahmen erstmals an einem so hohen Meisterschaftswettkampf teil.

Lesen Sie jetzt