Am vergangenen Wochenende (8.-10.1.) kontrollierte die Polizei mit großem Aufgebot am Wallring, um gegen die illegale Raserszene vorzugehen. © Thomas Thiel
Wall-Szene

„Null Kontrollen“: Dortmunder Wall-Anwohner kritisiert Polizei

Jedes Wochenende ist die Dortmunder Polizei verstärkt im Einsatz, um illegale Tuner und Raser zu kontrollieren. Doch nun wirft ein Anwohner den Beamten vor, dass Problem sonst links liegen zu lassen.

Kontrolliert die Polizei Wall-Raser nur am Wochenende und lässt das Problem sonst unbeobachtet? Das wirft ein Anwohner des Dortmunder Walls den Beamten vor. Doch die verteidigen sich.

„Die Kontrollen der #Poser #Tuner und #Raser in #Dortmund beginnen immer ab Freitag. Deshalb verlagert sich die Szene auf andere Tage“, wirft Twitter-User mit dem Namen „Stop Wallraser“ der Dortmunder Polizei vor. An den Tagen unter der Woche würden keine Kontrollen stattfinden, schreibt die Person. Explizit bezog sich „Stop Wallraser“ hier wohl auf die Nacht von Donnerstag auf Freitag (29. auf 30.7.). Denn auch in weiteren Tweets aus jener Nacht kritisierte der User die Beamten.

Damit konfrontiert, wiegelt die Polizei aber ab: „Die Polizei war auch am Donnerstag in der Nacht zu heute im Einsatz, um Raser zu stoppen und Unfallrisiken zu vermeiden“, erklärt Pressesprecher Peter Bandermann. So hätten sich auf der B236 zwei Motorradfahrer ein Rennen geliefert.

Um 0.38 Uhr sei die Polizei mit dem Hinweis auf fünf bis sechs Pkw alarmiert worden, die laut hupend über den Schwanenwall in Richtung Hauptbahnhof gefahren seien. „Diesem Hinweis ist die Polizei sofort nachgegangen, konnte jedoch keine verdächtigen Pkw identifizieren“, so Bandermann weiter.

Über die Autorin
Freie Mitarbeiterin
1993 in Werne geboren. Habe Geschichte und Religionswissenschaften an der Ruhr-Uni Bochum studiert. Seitdem ich 15 bin bei Lensing Media: Angefangen in der Lokalredaktion Werne, inzwischen fast nur noch als Freie Mitarbeiterin in der Stadtredaktion Dortmund.
Zur Autorenseite
Avatar

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.