Jens André Pfeiffer mit der Original-Handschrift des Deutschland-Liedes, dem ersten Druck des Textes und einem Porträt des Dichters Hoffmann von Fallersleben aus der Sammlung der Handschriften-Abteilung in der Stadt- und Landesbibliothek. © Katrin Pinetzki
100 Jahre Nationalhymne

Das „Lied der Deutschen“ liegt in Dortmund – Archivar hütet Originalhandschrift

Seit 100 Jahren ist das „Lied der Deutschen“ von Hoffmann von Fallersleben offizielle Nationalhymne. Dortmund ist dafür die „Schatzkammer“. Denn hier wird das Original-Manuskript gehütet.

Deutschland, Deutschland … Selbst, wer in der alten deutschen Schreibschrift ungeübt ist, kann die akkurate Handschrift gut entziffern. Vielleicht, weil der Text des Liedes bestens bekannt ist. „Das Lied der Deutschen“ mit dem Text von Hoffmann von Fallersleben ist am 11. August 1922 – also vor genau 100 Jahren – von Reichspräsident Friedrich Ebert offiziell zur Nationalhymne erklärt worden.

Gut verwahrt im Bibliotheks-Keller

Zehntausende Archivalien

Die Geschichte der Nationalhymne

Über den Autor
Redakteur
Oliver Volmerich, Jahrgang 1966, Ur-Dortmunder, Bergmannssohn, Diplom-Journalist, Buchautor und seit 1994 Redakteur in der Stadtredaktion Dortmund der Ruhr Nachrichten. Hier kümmert er sich vor allem um Kommunalpolitik, Stadtplanung, Stadtgeschichte und vieles andere, was die Stadt bewegt.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.