Pandemie-Alarm macht uns fusselich inne Birne

hzWenn Sie Günna fragen...

Wenn Sie Günna fragen, hat Günna immer eine ganz eigene Sicht auf die Dinge. Immer ehrlich, immer direkt, immer Dortmund. Thema diesmal: Streik und Demo in Corona-Zeiten.

von Bruno "Günna" Knust

Dortmund

, 17.10.2020, 09:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Hömma, Fritz, komm mir bloß nich zu nahe iss zur Zeit dat oberste Gebot denn die hohen Ansteckungszahlen überall machen uns ziemlich fusselich inne Birne und wenn man so sieht wat die Berliner Runde mitte Kanzlerin und ihre Länder-Zaunkönige wegene vielen Risikogebiete beschlossen hat kannze feststellen dat dat Chaos sehr an Einfluss gewonnen hat.

Mitte Präventiv-Drohung vom Lockdown wurd schon vorde Sitzung ma gleich ne fette Duftmarke gesetzt abba ein echter Lockdown hätte ein bisken so ausgesehn wie ausgewürfelt und wär trotz aller Sorge im Land nich vermittelbar gewesen denn wenn Verbote odda Auflagen und Beschränkungen als Patenrezept tauglich wären würd ja die DDR heute noch existieren.

Verdammt schwer zu verstehn

Natürlich sind wir jetz alle inne Pflicht durch unsa eigenes Verhalten schnellstens widda für bessere Zahlen zu sorgen und ich hab auch kein Problem damit dat ich trotz Ferien zu Hause auf Playa del Sofa bleibe und einfach ma nich verreise abba dat die Verdi Gewerkschaft ausgerechnet jetz wo es wegene erhöhte Ansteckungsgefahr sogar zum Streiken zu ungesund iss noch mit ihre fraglichen Aktionen die komplette Stadt lahmlegen muss iss verdammt schwer zu verstehn.

Wer sich in diese verseuchte Zeiten sowat ausdenkt hat eindeutich ein grosses Problem im Bereich zwischen seine Ohren und wenig Respekt vorde Gesundheit vonne Allgemeinheit und noch weniger Ahnung vonne wirklichen Nöten seiner Mitmenschen inne Stadt. Wir ham Pandemie-Alarm auffe ganze Welt und da wär etwas mehr Weitsicht sicher der bessere Ratgeber auch für nen Gewerkschafts-Dackel der dat Fingespitzengefühl dafür verloren hat wann es angebracht iss mitte Muskeln zu spielen.

Querdenker-Demo vonne Klopapierindustrie finanziert

Zu dem Thema passt übrigens auch dat ich als Gerücht gehört hab dat die nächste Querdenker-Demo am Sonntach vonne Klopapierindustrie finanziert wird weil sich durch all die Lockerungs-Massnahmen den Sommer übba die Umsätze Richtung Keller verabschiedet ham denn die Leute hätten aum Lokus ersma ihre Vorräte aufgebraucht anstatt weiter inne Läden mit imma neue Hamsterkäufe paketweise Rektal-Servietten anzuschaffen.

Hömma, Fritz, ich bleib zwar zu Hause und geh auf keine Demo abba wegene Maskenpflicht hab ich mir jetz die brandneue iMask-Pro von Apple gekauft die diese Woche auffen Markt gekommen iss. Dat Ding funktioniert mit Gesichtserkennung und GPS und die separaten Gummibänder mit eingebaute Kopfhörer musse fürn Schweinepreis extra kaufen abba Apple verspricht imma klare Sicht. Darum klare Kauf-Empfehlung: Brillenbeschlagene aller Länder vereinigt euch. Prost.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt