Pendler aufgepasst: Gesperrte Straßen und Ersatzhaltestellen für Busse

Bodelschwingher Kirmes

Wegen der Bodelschwingher Kirmes ist die Durchfahrt durch den Ortskern ab Donnerstag (27.6.) gesperrt. Busse fahren Umleitungen, es gibt Ersatzhaltestellen. Hier alle wichtigen Hinweise.

Bodelschwingh

, 26.06.2019, 10:42 Uhr / Lesedauer: 1 min

Ein großes Schild spricht schon an der Autobahnabfahrt Bodelschwingh Klartext: „Ortskern Bodelschwingh gesperrt“. Grund ist die 698. Bodelschwingher Kirmes, die von Samstag (29. Juni) bis Montag (1. Juli) stattfindet.

Die Ortsdurchfahrt über die Deininghauser Straße ist schon von Donnerstag (27. Juni) und bis Dienstag (2. Juli, 14 Uhr) gesperrt. Dort haben dann Fahrgeschäfte und Buden ihren Platz. Bereits am Mittwoch (26. Juni) bauen die Schausteller die ersten Karussells auf dem Dorfplatz neben der Feuerwache in der Straße Im Odemsloh auf. Darauf weist die Stadt Dortmund in einer Presseinformation hin.

Busse fahren Umleitung – Ersatzhaltestellen ab Donnerstag

Wie in den Vorjahren führt die „BoKi“ auch zu Umleitungen für die Buslinien 470 (im Abendverkehr), 471, 477 und für den NachtExpress NE13. Von Donnerstag, 8 Uhr bis Dienstag, 14 Uhr können die Haltestellen Rohdesdiek, Bodelschwingh, Richterstraße, Schloss Bodelschwingh, Bodelschwingher Berg, Kräutergarten und Bodelschwingh Feuerwache nicht angefahren werden. Darauf weisen die Dortmunder Stadtwerke (DSW21) hin. Ersatzhaltestellen werden auf der Bermesdicker Straße in Höhe Kirchkamp und auf der Straße Im Orde in Höhe Wachteloh eingerichtet.

DSW21 bittet um Verständnis. Ausführliche Informationen gibt es unter www.bus-und-bahn.de (mobil: bub.mobi).

Lesen Sie jetzt