Bislang prägt der Autoverkehr den Wallring rund um die Dortmunder City. Das soll sich langfristig ändern.
Bislang prägt der Autoverkehr den Wallring rund um die Dortmunder City. Das soll sich langfristig ändern. © RN-Archiv
Online-Debatte

Pläne für radikalen Wall-Umbau in Dortmund erhitzen die Gemüter

Die Stadt Dortmund plant einen radikalen Umbau des Wallrings mit mehr Platz für Radfahrer und Fußgänger. Die Meinungen der Bürger dazu prallten jetzt bei einer Online-Diskussion aufeinander.

Breite Spuren für Radfahrer auf dem Wallring oder sogar der Wall als Einbahnstraße? Es sind radikale Visionen, mit denen sich die Stadtplaner zurzeit beschäftigen.

Meinungen gehen weit auseinander

Weiter erreichbar für Autofahrer

Sorgen um Verkehrsverlagerung

Noch keinen Favoriten

Über den Autor
Redakteur
Oliver Volmerich, Jahrgang 1966, Ur-Dortmunder, Bergmannssohn, Diplom-Journalist, Buchautor und seit 1994 Redakteur in der Stadtredaktion Dortmund der Ruhr Nachrichten. Hier kümmert er sich vor allem um Kommunalpolitik, Stadtplanung, Stadtgeschichte und vieles andere, was die Stadt bewegt.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.