Planung für ein neues Wohngebiet im Dortmunder Süden

hzWohnbebauung

Viel Grün, Kleingartenanlagen und ruhige Wohnbebauung umgeben das Gebiet im Dortmunder Süden. Die Fläche ist für Wohnbebauung vorgesehen. Bis zu 90 Einfamilienhäuser sollen hier entstehen.

Benninghofen

, 07.05.2020, 05:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Seit Jahren wird die Bebauung der Fläche „Auf dem Wüstenhof“ in Benninghofen diskutiert. Der alte Bebauungsplan (Hö 215) aus den 90er-Jahren sieht für die Fläche zwischen der Brücherhofstraße und der Straße „An der Hundewiese“ bis zu 90 Einfamilienhäuser vor.

Der nördliche Teil des Plangebietes soll als Freiraum beziehungsweise Ausgleichsfläche als Übergang zur freien Landschaft gesichert werden.

Investor plant ein Wohngebiet

Bereits im September letzten Jahres hat die SPD-Fraktion in der Bezirksvertretung Hörde die Anfrage gestellt, wie es um dieses Gebiet inzwischen bestellt sei.

Dem Stadtplanungs- und Bauordnungsamt liege für die Fläche nun ein Antrag für ein Bauleitplanverfahren vor, teilt Planungsdezernent Ludger Wilde jetzt mit. „Der Investor beabsichtigt die Entwicklung eines Wohngebiets.“

Jetzt lesen

Für den südlichen Teil der Fläche, die für Wohnbebauung vorgesehen ist, soll in der zweiten Jahreshälfte 2020 das Planverfahren mit der Entwicklung eines Bebauungskonzepts anlaufen – „sofern die erforderlichen Personalressourcen zur Verfügung stehen“. Mit den förmlichen Verfahrensschritten, wie dem Aufstellungsbeschluss, sei erst im nächsten Jahr zu rechnen.

Das Verfahren wird weiter unter der alten Bezeichnung „Hö 215 - Auf dem Wüstenhof“ geführt.

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt