Pokern mit Boris Becker

09.01.2008, 18:56 Uhr / Lesedauer: 1 min

Der Boom der Pokerspiels in Deutschland ist weiter ungebrochen. Und in den nächsten Tagen und Wochen wird Dortmund zum Mittelpunkt der Zocker-Szene.

Der nächste Poker-Höhepunkt wirft seine Schatten voraus. Zwischen dem 29. Januar und 2. Februar kommt es zur zweiten Auflage der im Vorjahr erstmals in Dortmund gastierenden "European Poker Tour" (EPT).

Und die wird im nächsten Jahr noch größer. War die EPT im Casino Hohensyburg im Vorjahr mit rund 2,4 Millionen Euro an Preisgeldern schon die Nummer eins aller Tour-Stationen, mit Ausnahme der Schluss-Veranstaltung in Monte Carlo, so wird dies noch einmal getoppt. Auf Grund des erhöhten Teilnahme-"Buy-ins" von nunmehr 8000 Euro (Vorjahr: 5000 Euro) steigt entsprechend auch die Gewinnsumme. Abhängig von der genauen Teilnehmerzahl dürfte diese dann bei wenigstens drei Millionen Euro liegen.

Und mit einer besonderen Attraktion wird die EPT in Dortmund zudem noch aufwarten. So wird nämlich die neue Werbe-Ikone der Online-Casinos "PokerStars", Boris Becker, live in der Hohensyburg spielen. An einem gesonderten Tisch wird er gegen acht Qualifikanten um Preise im Wert von etwa 45 000 Dollar zocken. Zudem ist auf den Ex-Tennisprofi ein zusätzliches "Kopfgeld" ausgesetzt: Wer Becker vom Tisch nimmt, wird mit 5000 Dollar belohnt. Turniere, um sich für die EPT oder auch das Duell mit Boris Becker zu qualifizieren, laufen derzeit im Internet. Vol

www.westspiel.de

Lesen Sie jetzt