Bliebe der Weg zwischen Hallen 3 und 4 gesperrt, müssten tausende BVB-Fans beim Pokalspiel Umwege laufen. © Oliver Schaper
Weg zum Stadion gesperrt

Politiker empört – Westfalenhalle soll Fußweg „sofort“ wieder öffnen

Die überraschende Sperrung des Verbindungsweges zum Signal Iduna Park ruft die Politik auf den Plan: Die Bezirksvertretung macht Druck auf die Westfalenhalle - und fordert die sofortige Öffnung.

Verblüffte Spaziergänger hatten am Freitag (22.10.) entdeckt, dass am wichtigen Verbindungsweg zwischen den Hallen 3 und 4 plötzlich Absperrungen und Warnschilder standen. Darauf kündigte die Westfalenhalle an, dass der von Spaziergängern, Joggern und tausenden Fußballfans genutzte Weg vom 24. bis 29. Oktober gesperrt werde.

„Es gibt keine Grundlage für die Schließung“

Über den Autor
Freier Mitarbeiter
Jahrgang 1961, Dortmunder. Nach dem Jura-Studium an der Bochumer Ruhr-Uni fliegender Wechsel in den Journalismus. Berichtet seit mehr als 20 Jahren über das Geschehen in Dortmunds Politik, Verwaltung und Kommunalwirtschaft.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.