Polizei findet bei Durchsuchung Drogen und mehr – Dortmunder festgenommen

Drogenhandel

Die Polizei hat in Dortmund-Bodelschwingh einen mutmaßlichen Drogendealer festgenommen. Bei der Durchsuchung seiner Wohnung fanden die Beamten nicht nur Betäubungsmittel.

Dortmund

12.11.2019, 13:05 Uhr / Lesedauer: 1 min
Polizei findet bei Durchsuchung Drogen und mehr – Dortmunder festgenommen

Bei einer Wohnungsdurchsuchung in Bodelschwingh fanden die Beamten nicht nur Betäubungsmittel, sondern auch eine Waffe sowie mutmaßliches Diebesgut. © Polizei Dortmund

Ermittlungen der Dortmunder Polizei haben zu einem 27-jährigen Mann geführt, der offenbar unter anderem aus einer Wohnung in Dortmund-Bodelschwingh heraus Drogen verkaufte.

Nachdem die Beamten auch am Montag (11.11.) gegen 13.30 Uhr wieder ein reges Treiben an der Wohnung am Völkmannsweg feststellen konnten, erwirkten sie bei der Staatsanwaltschaft einen Durchsuchungsbeschluss.

Bei der Durchsuchung trafen sie auch auf den Dortmunder, der über die Entdeckungen der Beamten nicht glücklich schien. Er flüchtete über den Balkon. Während seiner kurzen Flucht beschädigte er in der Nähe im Vorbeilaufen noch ein Auto, bevor er nach wenigen Metern gestellt und festgenommen werden konnte.

Die Polizei findet nicht nur Drogen

In den Wohn- und Kellerräumen des Mannes fanden die Beamten einige Belege dafür, dass sie den richtigen Riecher gehabt hatten. Nicht nur befand sich hier eine nicht geringe Menge an Marihuana und Haschisch, sondern unter anderem auch eine Machete, mehrere Mobiltelefone sowie zwei E-Bikes, die als gestohlen gemeldet worden waren. Alle Gegenstände sowie ein vierstelliger Bargeldbetrag wurden sichergestellt.

Den 27-Jährigen nahmen die Polizisten fest und brachten ihn ins Polizeigewahrsam. Die Ermittlungen dauern an.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt