Polizei hat Erfolg bei Drogen-Einsatz in Hörde

Polizei in Hörde

Bürger wiesen auf Drogenhandel und -konsum im Zentrum von Hörde hin. Polizeibeamte beobachteten am 4. August (Dienstag) verdächtige Personen- und das mit Erfolg.

Hörde

05.08.2020, 13:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Polizei ging Hinweisen auf Drogenkonsum und -handel nach (Symbolbild).

Die Polizei ging Hinweisen auf Drogenkonsum und -handel nach (Symbolbild). © Stephan Schütze

Mehrere Hinweise von Bürgern, in denen diese auf Drogenhandel und -konsum in ihrem Quartier hinwiesen, gingen bei der Polizeiwache Hörde ein. Daraufhin beobachteten Beamte am Dienstag 4. August (Dienstag) mehrere Straßen im Zentrum des Stadtteils.

Jetzt lesen

Im Bereich der Wellinghofer Straße und des Schildplatzs führten Hinweise von Nachbarn zu zwei bekannten Verdächtigen. Polizisten überprüften und durchsuchten die 23 und 25 Jahre alten Männer, bei denen zunächst keine Drogen zu finden waren.

Beobachtung führte zum Erfolg

Die Polizisten zogen sich zurück, beobachteten den Bereich aber weiter und sahen, wie der 23-Jährige auf ein Garagendach kletterte. Dort deponierte er Drogen. Als die Polizisten zurückkamen, warf der Mann sein Geld und die Drogen weg. Er wurde vorläufig festgenommen. Die Kriminalpolizei übernimmt den Fall.

Der 25-jährige Hörder erhält ebenfalls eine Anzeige wegen Rauschmittelkonsums in der Öffentlichkeit. Darüber hinaus informiert die Polizei das Straßenverkehrsamt. Dort wird überprüft, ob die Männer zum Führen eines Kraftfahrzeugs geeignet sind.

Jetzt lesen

Auf der Hörder Brückenstraße überprüften die Einsatzkräfte einen Mann aus Krefeld. Er ist zwar erst 23 Jahre jung, dafür aber für die Polizei schon „ein alter Bekannter“. Bei ihm entdeckten die Polizisten Kokain und Heroin. Auch in diesem Fall ermittelt die Kriminalpolizei.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt