Polizei nimmt betrunkenen Autoaufbrecher und Fahrraddieb fest

Polizei Dortmund

Ein 35-jähriger Mann ist am Donnerstag dabei erwischt worden, wie er einen Lieferwagen aufbrach. Dabei blieb es aber nicht: Er war auch betrunken mit einem gestohlenen Fahrrad unterwegs.

Klinikviertel

21.01.2021, 14:11 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Polizei hat in der Nacht zu Donnerstag (21. Januar) einen 35-jährigen Mann im Klinikviertel festgenommen. Der Mann habe einen Lieferwagen aufgebrochen und ein Fahrrad gestohlen.

Zunächst sei ein Zeuge auf den torkelnden, beige gekleideten Mann in der Dudenstraße aufmerksam geworden: Er beobachtete den 35-Jährigen, wie er dort die Beifahrertür des Lieferwagens öffnete und den Innenraum des Fahrzeuges durchwühlte.

Dokumente und Werkzeuge gestohlen

Als der Zeuge ihn ansprach, sei der offenbar betrunkene Mann mit einem Fahrrad Richtung Norden geflüchtet.

Jetzt lesen

Wenig später habe die Polizei den Mann schließlich auf der Kleppingstraße festnehmen können. Dabei stellte sich heraus, dass das Fahrrad, an dem ein Kindersitz befestigt war, vermutlich ebenfalls gestohlen worden war. Der 35-Jährige habe außerdem Dokumente und Werkzeuge aus dem Lieferwagen mitgehen lassen.

Das Fahrrad und die anderen geklauten Gegenstände wurden von der Polizei sichergestellt. Der Mann ohne eine gemeldeten festen Wohnsitz wurde ins Polizeigewahrsam gebracht. Gründe für eine U-Haft lagen jedoch nicht vor.

Weil der Mann ohne festen Wohnsitz auf dem Fahrrad unterwegs war und offenbar betrunken gewesen sei, als er angehalten wurde, stehe laut Polizei außerdem „der Verdacht einer Trunkenheitsfahrt“ im Raum.

Lesen Sie jetzt

Die Polizei war am Donnerstag erneut im Einsatz auf dem Dortmunder Wall. Die Nacht verlief vergleichsweise ruhig – doch wieder vermeldet die Behörde zahlreiche Verstöße.

Lesen Sie jetzt