Polizei schnappt mutmaßlichen Messer-Räuber in der Nordstadt

Raubüberfall

Die Polizei hat am Sonntag (29. März) einen Räuber festgenommen, der einen Dortmunder ausgeraubt haben soll. Dabei half auch ein mutiger Zeuge.

Nordstadt

30.03.2020, 11:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Ein 23-jähriger Dortmunder wurde am Sonntagabend in der Nordstadt überfallen. Den mutmaßlichen Täter nahm die Polizei wenig später fest - auch dank der Hilfe eines Zeugen. Das berichtet die Polizei Dortmund.

Der 27-jährige mutmaßliche Räuber soll den 23-jährigen Dortmunder gegen 21.50 in der Schleswiger Straße mit einem Messer bedroht und ausgeraubt haben, so die Polizei.

Mutiger Zeuge ermöglicht Festnahme

Als der Mann mit zwei Komplizen habe fliehen wollen, sei ein 21-jähriger Dortmunder, der Zeuge der Tat war, eingeschritten. Er habe den 27-jährigen mutmaßlichen Räuber festgehalten, bis die Polizei eingetroffen sei.

Jetzt lesen

Der Mann sei der Polizei bereits wegen ähnlicher Taten bekannt. Für den Überfall am Sonntag erwarte ihn nun ein Strafverfahren wegen schweren Raubes.

Die zwei mutmaßlichen Mittäter konnten entkommen. Nach ihnen fahndet nun die Polizei und sucht auch nach weiteren Zeugen.

Wer den Überfall am Sonntag beobachtet hat und Angaben zu den flüchtigen Männern machen kann, wird gebeten sich bei der Kriminalwache der Dortmunder Polizei unter Tel. 0231 1 32 74 41 zu melden.

Lesen Sie jetzt