Schüsse am Brackeler Hellweg geben Ermittlern Rätsel auf

Polizei Dortmund

In der Nacht zu Mittwoch sind am Brackeler Hellweg mehrere Schüsse gefallen. Vor Ort wurden Überreste scharfer Munition gefunden. Ein wichtiges Puzzelstück fehlt den Ermittlern jedoch noch.

Dortmund

, 07.10.2020, 12:50 Uhr / Lesedauer: 1 min
Der Brackeler Hellweg in Dortmund war in der Nacht zu Mittwoch (7.10.) wegen Ermittlungen nach Schüssen zeitweise gesperrt.

Der Brackeler Hellweg in Dortmund war in der Nacht zu Mittwoch (7.10.) wegen Ermittlungen nach Schüssen zeitweise gesperrt. © Christian Wernitz

Gegen 22 Uhr am Dienstagabend (6.10.) sind am Brackeler Hellweg in Dortmund Schüssen gefallen. Ein Zeuge habe angerufen, weil er Schussgeräusche gehört habe, gibt die Polizei Dortmund auf Nachfrage an. Worauf geschossen wurde, ist allerdings noch unklar.

Laut Staatsanwalt Henner Kruse wurden am Tatort später mehrere Patronenhülsen gefunden. Anhand dieser habe sich ableiten lassen, dass mehrere Schüsse aus mindestens einer scharfen Waffe abgegeben worden seien.

Auf wen oder was wurde geschossen?

Als die Polizei in der Nacht am Brackeler Hellweg eintraf, sei allerdings niemand dort angetroffen worden, so deren Pressestelle. Es gebe aktuell auch keine bekannten Verletzten.

Die Ermittlungen am Tatort dauerten in der Nacht bis etwa 1.45 Uhr, so die Polizei. Weitere erste Erkenntnissen sollen voraussichtlich am Mittwoch bekannt gegeben werden.

Wir berichten weiter.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt