Post verschärft die Kontrollen

07.01.2008, 16:56 Uhr / Lesedauer: 1 min

Hörde Nach den Diebstählen an mehreren Briefkästen nicht nur im Stadtbezirk Hörde verschärft die Deutsche Post die Kontrollen auf alle Fremdfirmen, die für das Unternehmen die Briefkästen leert.

Wie berichtet, hatte ein 37-Jähriger über mehrere Wochen die Briefe, die er ins Verteilzentrum der Post hätte liefern sollen, abgefangen, um sie nach Überweisungsformularen zu durchsuchen. Auf diese Weise verschwanden mehrere hundert Briefe.

Nach einem begründeten Anfangsverdacht konnten die Post und die Polizei den Verdächtigen stellen. Die Ermittlungen dazu dauern an. Post-Sprecher Dieter Pietruck stellte gestern klar: "Es ist sichergestellt, dass der Verdächtige in der Transportfirma nicht mehr für die Deutsche Post arbeitet. Wir verschärfen jetzte unsere Kontrolle und haben ein wachsames Auge insbesondere auf diese Firma, die sich jetzt keine Panne mehr erlauben kann, denn letztlich fällt alles auf die Deutsche Post AG zurück", so Pietruck gestern.

Die Kunden bat der Pressesprecher um ihr Vertrauen. Pietruck weiter: "Man darf aus diesem Fall jetzt nicht schließen, dass alle Fremdfirmen unseriös arbeiten würden. Die Deutsche Post hat bisher sehr gute Erfahrungen mit ihren Partnern gemacht." ban

Lesen Sie jetzt