Preisvergabe beim Kommendefest

DORTMUND Das Unternehmen Oftech – Oberflächentechnik GmbH aus Troisdorf ist Preisträger des Unternehmerpreises „Nachhaltig erfolgreich“. Das gaben das Sozialinstitut Kommende und die Bank für Kirche und Caritas, Paderborn, am Freitagabend beim Kommendefest bekannt.

23.11.2007 / Lesedauer: 2 min
Preisvergabe beim Kommendefest

Feierten das Kommendefest (v.l.): Dr. Richard Börger (Bank für Kirche und Caritas), Kommende-Direktor Dr. Peter Klasvogt, Malermeister Dietmar Ahle, Otto Kentzler (Kuratoriums-Vorsitzender Kommende), Paul Banischewski (Oftech), Dr. Andreas Fisch (Kommende) und Wolfgang Belitz (Vorsitzender des Stiftungsvorstands).

Oftech ist in Metallverarbeitung und Maschinenbau mit dem Schwerpunkt Galvanisches Verzinken tätig und hat 23 Mitarbeiter. Das Unternehmen stellt gezielt auch schwer vermittelbare Jugendliche mit schlechten schulischen Leistungen als Auszubildende und Jahrespraktikanten ein.

180 Gäste

180 Gäste feierten das Kommendefest. Den Festvortrag hielt Dr.  Matthias Sellmann, der Preisträger des Förderpreises Sozialethik 2006, zum Thema „Das Verhältnis von Religion und moderner Gesellschaft nach dem 11. September 2001“. Sellmanns These ist, dass sich die Wahrnehmung des Verhältnisses von Politik und Religion in Folge der Geschehnisse am 11. September stark verändert hat. Nach Sellmann sind Religion und Modernität keine Gegensatzpaare, sondern ergänzen sich.

Umbaupläne

Direktor Dr. Peter Klasvogt informierte die Gäste über die neuesten Entwicklungen und Projekte der Kommende. Unter anderem stellte er die Umbaupläne der Kommende zum Sozialethischen Konferenzzentrum vor. Der Umbau beginnt Ende 2008.

Lesen Sie jetzt