Raubüberfall in der Nordstadt: 63-jähriges Opfer erleidet Schock

Zeugen gesucht

Ein Unbekannter hat am Dienstagabend in der Dortmunder Nordstadt eine Frau überfallen. Mit einer Täterbeschreibung sucht die Polizei nun Zeugen.

Dortmund

13.11.2019, 11:17 Uhr / Lesedauer: 1 min

Ein unbekannter Mann fragte am späten Dienstagabend (12.11.) auf der Nordstraße in der Dortmunder Nordstadt eine 63-jährige Fußgängerin, wo sie hingehen wolle, und leitete so einen Raubüberfall ein.

Die Tat ereignete sich gegen 23 Uhr vor dem Haus Nordstraße 20. Dem Mann gelang es, der Frau aus Mülheim an der Ruhr die Handtasche zu entreißen. Er erbeutete Bargeld und flüchtete in Richtung Heiligegartenstraße.

Die 63-Jährige erlitt einen schweren Schock und musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

Mit einer Täterbeschreibung sucht die Polizei Zeugen, die den Verdächtigen gesehen haben. Der Mann soll 29 bis 35 Jahre alt sein, etwa 1,75 Meter groß, schlank. Er trug einen weißen Pullover mit Kapuze auf dem Kopf. Er sprach Deutsch ohne Akzent.

Hinweise auf den Täter bitte an die Kriminalwache unter Tel. (0231) 132 74 41.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt