Rauchmelder sei Dank: Feuerwehr rettet zwei Menschen aus Wohnung

Brandeinsatz

Speisereste brannten, die Rauchmelder lösten aus: Deshalb konnte die Feuerwehr bei einem Brand in Scharnhorst Schlimmeres verhindern. Denn die Bewohner konnten sich nicht selbst retten.

Scharnhorst

20.05.2020, 16:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Dortmunder Feuerwehr und der Rettungsdienst sind am Mittwoch (20.5.) gegen 10.40 Uhr in den Vierkandtweg in Dortmund-Scharnhorst gerufen worden. Dort seien laut Mitteilung der Feuerwehr in der Erdgeschosswohnung eines achtstöckigen Hauses die Rauchmelder ausgelöst worden.

Laut Feuerwehr habe man im Vorfeld die Vermutung gehabt, dass sich zwei nicht gehfähige Bewohner noch in der leicht verrauchten Wohnung befinden würden. Als die Einsatzkräfte eingetroffen seien, habe sich dieser Verdacht bestätigt. Sie seien aus der Wohnung gebracht und weiter untersucht worden.

Speisereste in Brand geraten

Indes konnte die Feuerwehr schnell die Brandursache ausmachen: In der Küche hatten Speisereste auf einem nicht abgeschalteten Elektroherd Feuer gefangen, heißt es. Man habe das Feuer schnell löschen und die Wohnung lüften können.

Nachdem die beiden Bewohner von einem alarmierten Notarzt untersucht worden waren, konnten diese unverletzt zurück in die Wohnung. Die Feuerwehr hebt in der Mitteilung noch einmal die Wichtigkeit von Rauchmeldern auch in privaten Wohnungen hervor. Durch dessen Warnung habe man rechtzeitig eingreifen und dadurch größeren Schaden und schwere Verletzungen verhindern können.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt