Für eine Demonstration gegen Polizeigewalt sammeln sich am Mittwochabend Menschen vor der Polizeiwache Nord in Dortmund.
Hunderte Menschen zogen am Mittwochabend (10.8.) durch die Dortmunder City, um gegen Polizeigewalt zu demonstrieren. Ihr Ziel war das Polizei-Präsidium.
Polizei-Kritik

Re-Live: Hunderte ziehen nach Todesschüssen quer durch die Dortmunder City

Zwei Abende, nachdem ein 16-Jähriger bei einem Polizeieinsatz in Dortmund gestorben ist, hat es am Mittwoch erneut eine Demonstration gegeben. Nach emotionalen Reden sind Hunderte losgezogen.

Mehr als 200 Menschen sind schon am Dienstagabend (9.8.) auf die Straße gegangen, um dem von Polizeikugeln getöteten 16-Jährigen zu gedenken, der Polizisten mit einem Messer angegriffen haben soll. Für Mittwoch (10.8.) wurden über Twitter-Kanäle linksextremer Gruppen erneut Demo-Aufrufe verbreitet.

„Trauer und Wut auf die Straße“

Über den Autor
Redakteur
Kevin Kindel, geboren 1991 in Dortmund, seit 2009 als Journalist tätig, hat in Bremen und in Schweden Journalistik und Kommunikation studiert.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.