Viele Dortmunder nutzen den Kanal als Badeort. © Dieter Menne (Archivbild)
Hitzewelle

Re-Live: Schwimmen im Kanal? Rettungsschwimmer warnt mit deutlichen Worten

Über 30 Grad in Dortmund - für viele heißt das: Ab in den Kanal. Doch welche Gefahren lauern beim Badespaß? Wir waren am Montag mit einem Rettungsschwimmer vor Ort. Er hatte eine deutliche Botschaft.

Für Dienstag (18.7.) wird in Dortmund der heißeste Tag des Jahres erwartet, auch am Montag sind es schon über 30 Grad im Schatten. Bestes Wetter für eine Abkühlung – da schwimmen viele Dortmunder im Kanal. Schließlich befürchten sie viel zu überfüllte Freibäder.

Wir waren am Montag gegen 15.30 Uhr vor Ort am Dortmund-Ems-Kanal:

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.