Helmut Feldmann mit einem kleinen Teil der Unterlagen, mit denen er sich im Laufe der Jahre beschäftigen musste. „Man muss immer am Ball bleiben“, erläutert der 74-Jährige sein Erfolgsrezept.
Helmut Feldmann mit einem kleinen Teil der Unterlagen, mit denen er sich im Laufe der Jahre beschäftigen musste. "Man muss immer am Ball bleiben", erläutert der 74-Jährige sein Erfolgsrezept. © Michael Schuh
Sterbehilfe

Recht auf Sterben: Todkranker Dortmunder droht Wolfgang Schäuble mit Anzeige

Der Dortmunder Helmut Feldmann ist für sein Recht, selbstbestimmt zu sterben, bis vors Bundesverfassungsgericht gezogen. Er gewann - und kämpft nun trotzdem weiter. Für andere.

Einmal hat Helmut Feldmann schon gewonnen – und zwar vor keiner geringeren Instanz als dem Karlsruher Bundesverfassungsgericht. Gemeinsam mit drei anderen todkranken Menschen, die mittlerweile alle verstorben sind, hatte er gegen das Verbot geschäftsmäßiger Sterbehilfe geklagt – und im Februar 2020 tatsächlich Recht bekommen.

Miterlebt, wie die eigene Schwester qualvoll starb

Die Anrufer weinten bitterlich – „Das hat mich berührt“

Dr. Wolfgang Schäuble mit einer Anzeige gedroht

Feldmann glaubt an einen Entschluss in absehbarer Zeit

Mitglied des Vereins Sterbehilfe

Über den Autor
Freier Mitarbeiter

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.