Regierung stellt Ampel auf Grün

In die Diskussion um den U-Turm als Kreativzentrum kommt wieder Bewegung: Die Landesregierung hat grundsätzlich grünes Licht für eine Projektförderung gegeben, erklärte ein Sprecher der Staatskanzlei. Über die Höhe der Förderung soll bis Ende Januar entschieden werden.

04.01.2008, 18:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Regierung stellt Ampel auf Grün

<p>Für den "U"-Turm sind Fördermittel von EU und Land in Sicht. RN-Archivfoto Wegener</p>

Der Grundsatzbeschluss der Staatskanzlei, der bereits vor dem Jahreswechsel gefallen sei, sei "noch keine abschließende Entscheidung", betonte der stellvertretende Regierungssprecher Holger Schlienkamp auf RN-Anfrage. Denn zurzeit laufen noch die Abstimmungsgespräche zwischen den Ministerien. "Wir arbeiten daran mit Hochdruck und sind zuversichtlich noch in diesem Monat zu einem Abschluss zu kommen", sagte Schlienkamp.

Zur möglichen Höhe der Förderung wollte sich der Sprecher nicht äußern. Nach RN-Informationen ist der Stadt in den vergangenen Wochen eine Förderung von 70 Prozent avisiert worden. 50 Prozent sollen aus EU-Mitteln, 20 Prozent aus der Landeskasse kommen. Damit bliebe ein Rest von 30 Prozent für die Stadt. Wie hoch die konkreten Summen in Euro und Cent am Ende ausfallen, ist aber offen, denn noch wird an den Inhalten des Kreativzentrums im U-Turm gebastelt. Eine gewichtige Rolle sollen in jedem Falle Universität und Fachhochschule spielen. Oli

Seite 2: Wissenschaft

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Halterner Zeitung Spuck-Attacke und Genital-Tritte

Haftbefehl für Somalier mit 5 Identitäten - Bekommt der Randalierer fünffach Sozialleistungen?