Zehnte Gesamtschule Dortmunds entsteht ab 2021 im Westen der Stadt

Gesamtschule

Wenn Eltern demnächst ihre Kinder zur weiterführenden Schule anmelden, haben sie eine neue Schulform im Westen Dortmunds zur Auswahl. Die Reinoldi-Sekundarschule wird zur Gesamtschule.

Mengede

24.11.2020, 17:20 Uhr / Lesedauer: 1 min
Schuldezernentin Daniela Schneckenburger (vorne links), Schulleiter Christian Pätzold (2.v.r.) und Mitglieder der Planungsgruppe hatten bereits im September die Bezirksvertretung über den Stand der Umwandlung informiert.

Schuldezernentin Daniela Schneckenburger (vorne links), Schulleiter Christian Pätzold (2.v.r.) und Mitglieder der Planungsgruppe hatten bereits im September die Bezirksvertretung über den Stand der Umwandlung informiert. © Roland Gorecki

Die Schulform Gesamtschule ist seit vielen Jahren bei Eltern beliebt. Der Bedarf an Schulplätzen ist regelmäßig höher als das Angebot. Dabei wurden die Kapazitäten an den Gesamtschulen in Dortmund für das laufende Schuljahr 2020/21 bereits um sechs Eingangsklassen erhöht. Dennoch erhalten jedes Jahr eine Vielzahl von Schülern Absagen.

Das ist der Hintergrund für die Entscheidung, eine zehnte Gesamtschule in Dortmund einzurichten. Pläne dafür waren schon länger bekannt. Am Dienstag (24.11.) hat sich der Verwaltungsvorstand mit der geplanten Umwandlung der dreizügigen Reinoldi-Sekundarschule in Mengede in eine vierzügige Gesamtschule befasst. Der Rat der Stadt wird in seiner Dezember-Sitzung darüber entscheiden.

Um die Kapazitäten an Gesamtschulplätzen zu erweitern, soll also auf Basis des vierten Zwischenberichts zur Schulentwicklungsplanung der nächste Schritt folgen, so die Stadt Dortmund in einer Pressemitteilung. Die ersten Aufnahmen könnten bereits zu Beginn des Schuljahres 2021/22 erfolgen.

Heutige Sekundarschüler bleiben in ihrer Schulform

Kinder, die sich zum kommenden Schuljahr neu anmelden, besuchen dann eine Gesamtschule. Die heutigen Schüler der Sekundarschule verbleiben bis zum Ende ihrer Schullaufbahn in der Schulform Sekundarschule. Die gymnasiale Oberstufe der Gesamtschule startet zum Schuljahr 2027/28.

Beteiligt an der Umwandlung sind Vertreter der Lehrkräfte, Schulleitung, Eltern und Schülerschaft der Reinoldi-Sekundarschule, Vertreter der umliegenden Grundschulen, der Schulaufsicht und der Stadt Dortmund als Schulträgerin. Diese Planungsgruppe erarbeitet ein pädagogisches Konzept der neuen Gesamtschule.

Hinter der alten Reinoldi-Schule wurde eine neue gebaut. Zu Anfang dieses Jahres konnte man in den Neubau umziehen. Derzeit laufen Abrissarbeiten am alten Schulkomplex entlang der Straße Im Odemsloh.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt

Die Reinoldi-Sekundarschule wird zum Schuljahr 2021/22 eine Gesamtschule. Der Ratsbeschluss steht noch aus. Die Vorbereitungen laufen aber bereits. Die Sekundarschule wird indes noch bleiben. Von Uwe von Schirp

Lesen Sie jetzt