Sascha bei Popstars im Finale

DORTMUND Der Vorname Sascha ist in diesen Tagen für Schlagzeilen gut. Sänger Sascha – mit Nachnamen Schmitz – hat es geschafft. Der Dortmunder Fitnesstrainer sang sich in der TV-Casting-Show „Popstars on stage“ ins Finale.

von Von Steffi Tenhaven

, 22.11.2007 / Lesedauer: 2 min
Sascha bei Popstars im Finale

Sascha hat es geschafft: Er ist im Finale.

Am 6. Dezember steht der 23-Jährige live auf der Bühne in Köln und wird darum kämpfen, Mitglied der neuen Band „Room 2012“ zu werden. Vorausgegangen war erneut ein Wechselbad der Gefühle. Popstars-Juror Detlef D! Soost spannte die verbliebenen Sänger bei ihrer letzten Entscheidungsshow, die Donnerstag auf Pro Sieben ausgestrahlt wurde, mächtig auf die Folter.

Schlechter Scherz

Insbesondere Sascha bekam die leicht  "sadistisch" anmutende  Ader der Jury zu spüren. Unter dem Motto „unplugged“ hatten sich Sascha und seine Mitstreiter als Solisten zu bewähren. Sascha: "Davon habe ich immer geträumt." Für einen kurzen Moment drohte dieser Traum zu platzen, wurde Sascha aufgefordert, sich von den anderen Kandidaten zu verabschieden. Ein kleiner Scherz der Jury, kein guter! Sascha, Du darfst jetzt weiter träumen. Wir sind auch ganz still...!

  

Lesen Sie jetzt
Halterner Zeitung Schlager-Festival in Wischlingen

Ärger nach Dortmund Olé: Darum liegt im Revierpark auch am Montag noch alles voller Müll