Abtretender Cityring-Chef Dirk Rutenhofer gestikulierend und deutlich: „Ich hab in den sechs Jahren viel darüber gelernt, wie eine Stadt funktioniert.“
Abtretender Cityring-Chef Dirk Rutenhofer gestikulierend und deutlich: „Ich hab in den sechs Jahren viel darüber gelernt, wie eine Stadt funktioniert.“ © Oliver Schaper
Dirk Rutenhofer

Scheidender Cityring-Chef fordert von Politik mehr Mittel für City

Sechs Jahre lang war Dirk Rutenhofer Vorsitzender des Cityrings - am Montag tritt er ab. Zum Abschied haben wir mit dem Noch-Vorsteher der City-Händler über seine fünf Top-Themen gesprochen.

Den Regenschirm eingespannt, fix die Hände desinfiziert und dann sitzt er pünktlich zum Gespräch am Tisch. Dirk Rutenhofer kandidiert nach sechs Jahren nicht erneut für das Amt des Cityring-Vorsitzenden. Es ist vor der Mitgliederversammlung am Montag (26.10.) also sein letztes Pressegespräch in dieser Funktion. Und dafür hat er sich seinen Lieblingsort in der City ausgesucht.

Was zur Bewältigung der Corona-Krise in der City wichtig wird

Darum kann man sich beim Thema Hansaplatz leicht den Mund verbrennen

Darum sind die Cityring-Konzerte so wichtig

Darum wird das Projekt „Emissionsfreie Innenstadt“ unterstützt

Darum ist der Boulevard Kampstraße immer noch ein Grund zur Freude

Über den Autor
Redakteur
Nach mehreren Stationen in Redaktionen rund um Dortmund bin ich seit dem 1. Juni 2015 in der Stadtredaktion Dortmund tätig. Als gebürtigem Dortmunder liegt mir die Stadt am Herzen. Hier interessieren mich nicht nur der Fußball, sondern auch die Kultur und die Wirtschaft. Seit dem 1. April 2020 arbeite ich in der Stadtredaktion als Wirtschaftsredakteur. In meiner Freizeit treibe ich gern Sport: Laufen, Mountainbike-Fahren, Tischtennis, Badminton. Außerdem bin ich Jazz-Fan, höre aber gerne auch Rockmusik (Springsteen, Clapton, Santana etc.).
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.