Schon der dritte und vierte Fall in Dortmund

Schweinegrippe

DORTMUND Das Dortmunder Gesundheitsamt meldet den dritten und vierten Fall von Schweinegrippe. Und wieder schleppte das Opfer die Seuche aus Amerika ein.

03.07.2009, 18:23 Uhr / Lesedauer: 1 min

Der andere Betroffene hat knapp drei Tage nach seiner Rückkehr die typischen Grippe-Krankheitszeichen entwicklet. Er befindet sich zurzeit zur Beobachtung im Krankenhaus. Die Kontaktpersonen werden ermittelt und informiert.  Die engeren Kontaktpersonen finden sich hauptsächlich im häuslichen bzw. familiären Umfeld.  Eine Gefährdung der Bevölkerung ist durch diese neuen Fälle nicht gegeben, teilt das Gesundheitsamt mit. Es müsse aber grundsätzlich mit weiteren Fällen gerechnet werden, da europaweit -  besonders in Großbritannien - die Erkrankungsfälle deutlich zunehmen. Schon nach dem ersten Fall vom 5. Juni hatte Gesundheitsamts-Chefin Dr. Annette Düsterhaus bereits  gewarnt, weitere Infektionen würden sicher folgen: „In unserer globalisierten Welt liegt Amerika vor der Haustür.“

Lesen Sie jetzt