Polizeieinsatz

Schüsse bei Hochzeitskorso in Dortmund – Polizei stellt Waffe sicher

Mehrere Schüsse sind am Wochenende in Dortmund bei einem Hochzeitskorso in die Luft abgefeuert worden. Die Polizei stellte vor Ort eine Waffe sicher. Es war nicht die erste „Feierei“ dieser Art.
Schon wieder hat es Schüsse bei einem Hochzeitskorso in Dortmund gegeben. © picture alliance/dpa

Bei einer Hochzeit in Dortmund sind am Sonntag (23.1.) offenbar mehrere Schüsse abgegeben worden. Das berichtet die Polizei Dortmund, die laut einer Pressemitteilung eine Schusswaffe sichergestellt hat.

Zeugen hatten sich bei der Polizei gemeldet, weil sie in Dortmund-Mitte gegen 16 Uhr mehrere Schussgeräusche gehört hatten. Diese sollen offenbar bei einem Hochzeitskorso an der Brackeler Straße/Im Spähenfelde nahe des Borsigplatzes in die Luft abgegeben worden sein, heißt es in der Mitteilung.

Gäste zeigen sich kooperativ

Daraufhin seien Einsatzkräfte der Polizei angerückt. Dabei zeigten sich die Gäste vor Ort kooperativ, wie ein Sprecher der Polizei berichtet. Demnach habe sich ein 21-jähriger Dortmunder auf die Frage, wer den Schuss abgegeben habe, gemeldet.

Er händigte den Beamten eine Schreckschusswaffe aus, heißt es in der Mitteilung weiter. Zudem seien 24 Patronen, die zu der Pistole gehörten, sichergestellt worden.

Einen erforderlichen Waffenschein habe der Dortmunder nicht nachweisen können. Ihn erwarte nun ein Strafverfahren wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz.

Es war längst nicht das erste Mal, dass in Dortmund Schüsse aus einer Schreckschusswaffe bei einem Hochzeitskorso fielen. Mitte Dezember geschah dies in Eving sogar vor den Augen der Polizei und viele Menschen störten den anschließenden Einsatz der Beamten.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.