Schulcheck: Albert-Schweitzer-Realschule entwickelt gerade ein neues Medienkonzept

hzSchuljahr 2020/21

Die Albert-Schweitzer-Realschule befindet sich in einem digitalen Aufbruch. Bald sollen alle Klassenzimmer unter anderem über neue digitale Tafeln verfügen. An anderer Stelle hakt es aber.

Nette

, 16.10.2019, 04:30 Uhr / Lesedauer: 2 min

Stolz ist man an der Albert-Schweitzer-Realschule auf das Zertifikat „Schule ohne Rassismus“. Und eine Besonderheit ist der Austausch mit einer Schule in einem Nachbarland. Dazu, was die Schule in Nette sonst noch ausmacht, haben wir Schüler, Lehrer und Eltern befragt.

Das macht unsere Schule so besonders

Das sagt die Schülersprecherin Paula Lehmhaus: „An der Albert-Schweitzer-Realschule spricht jeder mit jedem. Die Schülerinnen und Schüler sind offen für einander und wir sind stolz darauf, dass wir das Zertifikat ,Schule ohne Rassismus, Schule mit Courage‘ erhalten haben. Die Lehrerinnen und Lehrer haben ein Ohr für uns, auch für persönliche Dinge. Wir müssen zwar viel lernen, aber wir erhalten auch gute Unterstützung im Unterricht, der Spaß macht. Die Schülervertretung arbeitet in den schulischen Gremien erfolgreich mit und organisiert mehrere Veranstaltungen im Jahr. Es gibt viele interessante Ganztags-AGs, und wir aus den höheren Klassen können z.B. uns als Schlichter, als Schulsanitäter oder als Tutoren im Förderbereich ausbilden lassen. Die bilinguale Klasse fährt in der 9. Klasse nach England, und im 8. Jahrgang gibt es einen Austausch mit einer holländischen Schule.“

Schulcheck: Albert-Schweitzer-Realschule entwickelt gerade ein neues Medienkonzept

Paula Lehmhaus ist die Schülersprecherin. © Uwe von Schirp



Darum würden Eltern die Schule empfehlen

Das sagt der Elternpflegschaftsvorsitzende Peter Schmieding: „Die ASR hat nicht nur engagierte Lehrerinnen und Lehrer, die sich immer Zeit nehmen für ihre Schülerinnen und Schüler, sondern ist auch unter anderem ausgezeichnet mit dem Berufswahlsiegel. Die Schule hat ein gut aufgestelltes Beratungskonzept mit klaren Strukturen. Bei schulischen oder persönlichen Problemen stehen die beiden engagierten Schulsozialarbeiter tatkräftig zur Seite. Im Bereich der Inklusion wird das Team der Sonderpädagoginnen verstärkt durch einen weiteren sozialpädagogischen Mitarbeiter. Man merkt im täglichen Umgang miteinander, dass die ASR das Siegel „Eine Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ auch lebt. Der Ton ist offen und respektvoll, von der Schulleitung bis zum Hausmeister.“

Schulcheck: Albert-Schweitzer-Realschule entwickelt gerade ein neues Medienkonzept

Peter Schmieding ist Vorsitzender der Schulpflegschaft. © Uwe von Schirp

Jetzt lesen


So digital tickt unsere Schule schon heute

Das sagt die Schulleiterin Christel Stegemann: „Wir befinden uns in einer Übergangsphase. Für das Frühjahr 2020 plant das Medienzentrum Dortmund die Neuausstattung der Schule mit WLAN, digitalen Tafeln, weiteren Beamern und Dokumentenkameras sowie Laptops und iPads. Zurzeit entwickeln wir unser Medienkonzept für die noch stärkere Einbindung digitaler Medien in den Unterricht weiter. Unser Ziel ist es, unsere Schülerinnen und Schüler zu befähigen, erfolgreich und verantwortungsvoll mit digitalen Medien umzugehen und sie auch in diesem Bereich fundiert auf die Berufswelt vorzubereiten. Die Medienscouts unterstützen dabei. Ein gerade gestartetes Upcycling-Projekt zur Um- und Aufrüstung vermeintlich veralteter Computer und Laptops mit freier Software passt hervorragend zu unserer Absicht, auf Nachhaltigkeit zu achten und Wege aufzuzeigen, um sich kostengünstig kreativ entwickeln zu können.“

Schulcheck: Albert-Schweitzer-Realschule entwickelt gerade ein neues Medienkonzept

Schulleiterin Christel Stegemann © Uwe von Schirp

Hier hat unsere Schule Nachholbedarf

Das sagt die Schulleiterin Christel Stegemann: „Schon seit Jahren wartet der Schulhof auf die geplante Umgestaltung. Wenn das Wetter es zulässt, fangen die Arbeiten noch in diesem Herbst an und wir hoffen, dass spätestens im Frühjahr ein Schulhof mit vielen Gelegenheiten zur Bewegung, aber auch zum Ausruhen zur Verfügung steht.“

So berichtete die Presse über die Schule

Die Albert-Schweitzer-Realschule ist „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“. Prominente Patin ist Schauspielerin Anna Schudt (Dortmund-„Tatort“). Im Mai 2018 war sie in Nette. Welchen Stellenwert das Berufswahlsiegel hat, verdeutlicht der Aufwand, den die Realschule betreibt. Ein Video motiviert die Schüler und überzeugte die Experten, die das Siegel vergeben haben. 2020 feiert die ASR ihr 100-jähriges Bestehen. Ein bemerkenswertes Ereignis in der langen Chronik ist der Besuch des Namensgebers. Im Oktober 1959 kam der berühmte Urwald-Arzt und Theologe Albert Schweitzer an die Schule.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Schülerkonzert in Huckarde

Seit 15 Jahren Musikklassen an der Gustav-Heinemann-Gesamtschule

Seit 15 Jahren gibt es Musikklassen an der Gustav-Heinemann-Gesamtschule und fast genauso lange veranstalten sie ihr Frühjahrskonzert im Forum. In diesem Jahr war auch die Musik-AG dabei. Von Holger Bergmann

Lesen Sie jetzt