Schulklassen und Dutzende Kita-Kinder nach Corona-Fällen in Quarantäne

Coronavirus

Die Stadtverwaltung hat am Montag 17 neue Corona-Fälle mitgeteilt. Das hat Auswirkungen auf eine Kita und eine Grundschule in Dortmund.

Dortmund

, 05.10.2020, 16:55 Uhr / Lesedauer: 1 min
In einer Dortmunder Grundschule müssen zwei Klassen in Quarantäne.

In einer Dortmunder Grundschule müssen zwei Klassen in Quarantäne. © dpa

Laut Stadt Dortmund sind an diesem Montag (5.10.) 17 positive Corona-Testergebnisse hinzugekommen, darunter eines von einem oder einer Reiserückkehrenden.

Aufgrund des positiven Testergebnisses bei einem Kind aus der Kita Wirbelwind an der Stadtkrone Ost sind dort 62 Kinder sowie sechs Erzieher bis Mitte Oktober in Quarantäne. Außerdem befinden sich an der Gerhart-Hauptmann-Grundschule in Schüren zwei Klassen und vier Lehrkräfte in Quarantäne.

Jetzt lesen

Seit dem ersten Auftreten der Erkrankung in Dortmund liegen insgesamt 2178 positive Tests vor. 1879 Menschen haben die Erkrankung nach Schätzungen der Stadtverwaltung bereits überstanden und gelten als genesen. Demnach sind derzeit in Dortmund 278 Menschen infiziert.

Zurzeit werden in Dortmund 12 Corona-Patienten stationär behandelt, jedoch niemand intensivmedizinisch. In Dortmund gibt es laut Stadtverwaltung bislang 14 Todesfälle im ursächlichen Zusammenhang mit Covid-19. Weitere sieben mit SARS-CoV-2 infizierte Patienten verstarben demnach aufgrund anderer Ursachen.

Lesen Sie jetzt