Dortmunder U verteilt kostenlos Masken an alle Besucher

Maskenpflicht

Ab Dienstag (26. Mai) wird jeder Besucher des Dortmunder U mit einem Geschenk begrüßt - es gibt eine Maske. Gleich mehrere Ausstellungen sind geöffnet.

von Daniel Reiners

Dortmund

, 25.05.2020, 19:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Mitarbeiter des Dortmunder U begrüßen ab Dienstag (26. Mai) jeden Besucher mit einem Geschenk in Form einer schwarzen U-Maske. Die tragen die Mitarbeiter auch selbst.

Mitarbeiter des Dortmunder U begrüßen ab Dienstag (26. Mai) jeden Besucher mit einem Geschenk in Form einer schwarzen U-Maske. Die tragen die Mitarbeiter auch selbst. © Dortmunder U

Das Dortmunder U möchte in der Krisenzeit „Herz zeigen“ und die Besucher ab sofort mit einem „stylischen“ Geschenk begrüßen, wie die Stadt mitteilt. Ab Dienstag (26.5.) bekommt jeder Besucher vor dem Eintritt kostenlos eine schwarze Maske überreicht.

Die wird verziert sein mit dem Logo des Dortmunder U sowie einer Sprechblase in Herzchen-Form. Auf Wunsch gibt es eine Sonderedition, die zusätzlich die aufgedruckte Forderung „Lächeln und Winken“ trägt.

Drei neue Ausstellungen im U

Das Museum Ostwall zeigt auf den Ebenen vier und fünf die neue Sammlungspräsentation „Body and Soul. Denken, Fühlen, Zähneputzen“ sowie die Schaufenster-Ausstellung „60 Jahre Freunde des Museums Ostwall“ mit aktuellen Neuerwerbungen. Dazu gehören die Arbeiten der US-Fotografin Nan Goldin.

Auf der Ebene zwei ist die Ausstellung „Der kuratierte Kleiderschrank. Zwischen Modelust und Modefrust“ zu sehen. Die Ausstellung setzt sich kritisch auseinander mit dem Thema „Fast Fashion“.

Auf Ebene drei öffnet am 2. Juni die Ausstellung „25 von 78“, wo internationale Medienkunst aus der Reihe „HMKV Video des Monats“ gezeigt werden soll. Die Dachterrasse des Dortmunder U bleibt gesperrt.

Da im gesamten U eine Maskenpflicht besteht, werden auch die Mitarbeiter ab Dienstag eine schwarze U-Maske tragen. Wahlweise dann mit oder ohne freundliches „Lächeln und Winken“.

Lesen Sie jetzt