Schwerer Unfall auf der B54: Lastwagen kracht auf Taxi - 6 Verletzte

Verkehrsunfall

Ein Lastwagen ist in der Nacht zu Sonntag auf der B54 auf ein Taxi gekracht. Dabei wurden sechs Menschen verletzt. Kurz vor dem Unfall gab es offenbar eine ungewöhnliche Aktion des Taxis.

Dortmund

26.08.2019, 07:50 Uhr / Lesedauer: 1 min
Schwerer Unfall auf der B54: Lastwagen kracht auf Taxi - 6 Verletzte

Die Ruhrallee in der südlichen Innenstadt. © Oliver Schaper/Archiv

Bei einem Verkehrsunfall in der Nacht zu Sonntag (25.8.) sind einschließlich des Fahrers insgesamt sechs Insassen eines Taxis zum Teil schwer verletzt worden. Das meldet die Polizei Dortmund.

Taxi soll mitten auf der Ruhrallee gestoppt haben

Demnach sei der 50-jährige Taxifahrer gegen Mitternacht auf der Ruhrallee (B54) in Richtung Innenstadt gefahren. Wenige Meter vor der Ausfahrt zur B1 sei er vom linken auf den rechten Fahrstreifen gewechselt. Aus bislang ungeklärter Ursache habe der Wagen des Dortmunders plötzlich mitten auf der Bundesstraße gestoppt. Ein von hinten herannahender Lkw sei nahezu ungebremst auf das Taxi geprallt.

Die Fahrgäste, fünf Frauen im Alter von 22 bis 32 Jahren wurden laut Polizei durch den Zusammenstoß schwer verletzt und in nahe gelegene Krankenhäuser gefahren. Auch der 50-jährige Taxifahrer wurde bei dem Unfall verletzt. Der Fahrer des Lkw blieb unverletzt.

Die Wucht des Aufpralls drückte den VW im Bereich des Hecks stark ein. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Für die Dauer der Unfallaufnahme musste ein Fahrstreifen der Ruhrallee gesperrt werden. Die Höhe des Sachschadens schätzt die Polizei auf rund 30.000 Euro.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt